[AC3] Eure Wertung!

Antworten

Welche Schulnote würdet ihr dem Spiel geben?

1
0
Keine Stimmen
2
2
100%
3
0
Keine Stimmen
4
0
Keine Stimmen
5
0
Keine Stimmen
6
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 2

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14099
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

[AC3] Eure Wertung!

Beitrag von Hirschi » Fr 7. Dez 2012, 19:29

Welche Schulnote würdet ihr dem Spiel geben und warum? Die Noten gliedern sich wie folgt:

1 = sehr gut
2 = gut
3 = befriedigend
4 = ausreichend
5 = mangelhaft
6 = ungenügend


Ich schwanke noch. Es ist auf keinen Fall mein Lieblingsteil, aber er hat mir doch auch wieder großen Spaß gemacht. Der größte Minuspunkt wäre für mich der neue Hauptcharakter Connor, der mir doch etwas zu farblos war. Es gab schon einige starke Momente, aber die waren mir zu wenig. Dafür gefielen mir die Bösewichter sehr gut.

Am meisten gefallen haben mir die großen Schlachten (an Land & auf See), die Szenen mit Haytham und auch die Erkundung des Grenzlands, besonders im Winter, war gelungen. Die Missionen in der Siedlung finde ich auch noch gut. Diesmal war auch die Desmond-Story sehr gut, in keinem anderen Teil fand ich sie so interessant wie hier :)

Weitere spaßige Dinge waren die Bürgermissionen, Forts einnehmen und Stadtteile befreien. Gerade die Forts haben mir Spaß gemacht - dank des einfachen Kampfsystems konnte man so richtig schön metzeln :D Ein bißchen nervig war das Finden der Bürgermissionen, aber es war jetzt auch nicht soo schlimm. Musste man halt manchmal ein bißchen herumlatschen.
Das Ausbilden der Assassinen war so lala, es hat mich nicht genervt, aber es hätte mich auch nicht gestört, wenn es nicht da gewesen wäre. Sowieso bringt das doch eh nix im normalen Spiel, oder? Die normalen Fähigkeiten, die man einsetzen konnte (Locken, Attentat, Leibwache etc.), fand ich aber interessant.

Der größte Minuspunkt ist für mich echt Connor und seine Geschichte, sonst fallen mir nur nicht unbedingt erwähnenswerte Kleinigkeiten ein. Trotzdem mal eine erfrischende Neuerung, nachdem man schon so oft mit Altair und Ezio unterwegs war.
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Raziel
hirschiger Hirsch
hirschiger Hirsch
Beiträge: 810
Registriert: Di 2. Nov 2010, 21:37
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: TFTB, Witcher, LoK, Uncharted
Spielt gerade: Downfall
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: [AC3] Eure Wertung!

Beitrag von Raziel » Mo 10. Dez 2012, 12:03

Für mich gibts diesmal eine glatte 2, möglicherweise auch mit nem kleinen Minus.

Vielen der von Hirschi aufgezählten Punkte kann ich absolut zustimmen. Außerdem hatte das Spiel doch recht viele kleinere und größere Bugs, was zwischendrin doch etwas nervte.
Manche Änderungen fand ich ziemlich gut (z.b. Checkpoints in den Missionen, Siedlungsaufbau), manches eher nicht so gut (wenige Möglichkeiten Geld zu verdienen), manches etwas aufgesetzt (Bürgermissionen, Forts) aber trotzdem recht spaßig. Das Ausbilden der Rekruten bringt tatsächlich nicht wirklich was, man bekommt halt ein bischen Geld und kleinere Gegenstände. Evtl bringen sie dann wenn man sie zu Hilfe ruft mehr, aber das habe ich sowieso fast gar nicht genutzt, genauso wie die speziellen Fähigkeiten wie weglocken oder ablenken.
Connor und seine Story waren für mich auch ein größerer Minuspunkt, ich fand beides einfach ziemlich lahm (siehe Beitrag im AC3-Thread), auch wenn es interessante Ansätze gab, die teilweise aber ziemlich doof gelöst wurden. Auch die Riege der Bösewichte fand ich jetzt nicht so aufregend. War insgesamt alles "okay", aber eben nicht aufregend, es bleibt einfach nichts großartig hängen.
Was mir noch gut gefallen hat waren die Club-Missionen, besonders die vom Abenteuerclub fand ich amüsant.
Außerdem natürlich die Schiffs-Missionen, die aber schon ein wenig Übung erfordern. Anfangs hab ich mich damit ziemlich schwer getan.
Von den normalen Schlachten war ich nicht so sehr angetan, spielerisch wars etwas eintönig, allerdings sah es schon beeindruckend aus.
Das Grenzland und das Jagen fand ich auch noch in Ordnung, ist allerdings nicht so als hätte ich das jetzt dringend gebraucht.

Fazit: Ein typisches Assassin's Creed mit ein paar netten Neuerungen, Story ein wenig mau, sonst gibts eigentlich nur Kleinigkeiten zu bemängeln.

buresssio
Babyhirsch
Babyhirsch
Beiträge: 3
Registriert: Mo 12. Jan 2015, 10:27
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: Gran Turismo 5
Spielt gerade: Bioshock Infinite
Kontaktdaten:

Re: [AC3] Eure Wertung!

Beitrag von buresssio » Mo 12. Jan 2015, 12:08

Würde dem Spiel auch mal eine zwei geben. Ich halte es aber auf jeden Fall besser als die AC 2- Erweiterungen. Doch an den AC 2 Hauptteil langt es nicht ganz heran. Den fand ich nämlich total spannend und von der Story faszinierend.

Antworten