Assassin's Creed: Revelations

Benutzeravatar
Quoth
Hirsch
Hirsch
Beiträge: 473
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 21:54

Re: Assassin's Creed: Revelations

Beitrag von Quoth » Mi 26. Okt 2011, 10:18

Hirschi hat geschrieben:
- In einer Szene hat Ezio jemanden mit einer Laute (Zupfinstrument) "erstochen".



Mal auf das wichtigste runterdestilliert. :mrgreen:

Sieht alles schon nicht verkehrt aus soweit. Scheint allgmein noch deutlich mehr in die Uncharted-esque cinematische Richtung zu gehen. Hab ich prinzipiell nichts gegen, auch wenn ich mir eigentlich AC ursprünglich anders gewünscht hätte.

Weiß nur nicht so wirklich was ich von dem Towerdefensekram halten soll. Meh.

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14099
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: Assassin's Creed: Revelations

Beitrag von Hirschi » Mi 26. Okt 2011, 12:16

Wie hattest du es dir denn gewünscht?

Hast du Brotherhood eigentlich gespielt? Da fand ich die Borgia-Türme sogar ganz spaßig. Nun wird es ja so sein, dass die Feinde das Lager wieder zurück erobern können, wird bestimmt etwas nervig, auch wenn es realistischer ist ^^" Man wird auch wieder Assassinen ausbilden können, vielleicht kann man sie auch zur Verteidigung aufstellen?
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Quoth
Hirsch
Hirsch
Beiträge: 473
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 21:54

Re: Assassin's Creed: Revelations

Beitrag von Quoth » Mi 26. Okt 2011, 22:43

Irgendwie... mehr Freiheit, weniger geskriptet. Also was die Morde angeht. So ein bisschen wie bei Hitman. Da liefen die Morde auch immer so ab: Hier ist dein Ziel, sieh zu wie du drankommst und dabei am Leben bleibst. Und dann hatte man zig Möglichkeiten wie man da herangehen konnte. Als Dienstbote einschleichen und den Wein vergiften, durch die Vordertür rein und alles umnieten was sich bewegt, gute Schussposition als Scharfschütze finden und Peng, etc...

Sowas in der Art fänd ich im AC-Kontext halt extrem spannend.

AC1 hat ein paar Ansätze davon, aber das längst nicht zuende gedacht. Und danach hats sich halt in 'ne andere Richtung entwickelt. Was ich auch völlig okay finde, aber so wie oben beschrieben fände ich es noch ein Quäntchen geiler. *g*

Brotherhood habe ich noch nicht gespielt. Auch AC2 nicht bis zum Ende. Aber das steht noch an. Ist momentan so mein Gaming-"Projekt", die ganze Serie mal durchzuspielen. Bin gerade nochmal bei AC1. Und jetzt klopp ich das auch wirklich durch. Bei dem ich übrigens mein harsches Urteil von damals doch noch etwas nach oben korrigieren muss. Heute nerven mich so ein paar Sachen da gar nicht mehr so. Man wird alt und mild. :D

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14099
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: Assassin's Creed: Revelations

Beitrag von Hirschi » Do 27. Okt 2011, 09:53

Ja, das kann ich echt gut nachvollziehen. Ich dachte ja anfangs auch, dass AC mehr Freiheiten bieten würde; so wie du geschrieben hast, würde es mir auch gut gefallen :)
(Muss aber sagen, dass mich trotz einiger nerviger Dinge in AC1 das Spiel richtig "geflasht" hat, was besonders an der Umgebung/Atmosphäre/Musik lag)

Quoth hat geschrieben:Heute nerven mich so ein paar Sachen da gar nicht mehr so. Man wird alt und mild. :D

Ja, nicht? Manchmal kann man nach einiger Zeit über kleine Fehler hinweg sehen, liegt wohl auch an den Erwartungen, die man damals hatte. Dafür könnte ich heute einige Spiele nicht mehr sehen, die ich früher noch okay fand :lol:

Irgendwie habe ich jetzt richtig Lust auf Revelations bekommen, dabei wollte ich etwas warten, bis ich es kaufe :?
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14099
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: Assassin's Creed: Revelations

Beitrag von Hirschi » Mi 9. Nov 2011, 20:49

Kurz vor Release noch zwei Trailer:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=uC-FSEdPW-c[/youtube]

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=-SeqQOZRUog[/youtube]
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Raziel
hirschiger Hirsch
hirschiger Hirsch
Beiträge: 810
Registriert: Di 2. Nov 2010, 21:37
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: TFTB, Witcher, LoK, Uncharted
Spielt gerade: Downfall
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Assassin's Creed: Revelations

Beitrag von Raziel » Sa 12. Nov 2011, 22:16

Das Spiel ist übrigens seit heute erhältlich. Habe mir vorhin meine Animus Edition beim Gamestop abgeholt. Ist eine längliche Box, ähnlich geformt wie die Collector's Editon von Batman Arkham Asylum, also ich nenns mal "Kofferformat" :) Die Vorderseite hat einen netten 3D-Effekt. In der Box befindet sich dann natürlich das Spiel, eine Papphülle für den animierten Kurzfilm "Embers" und die Enzyklopädie. Ist ein dicker Wälzer, ähnlich dick wie das aktuelle Lösungsbuch von Uncharted 3, falls ihr das mal im Laden gesehen habt. also ca 300 Seiten sag ich mal. Hab es erstmal nur durchgeblättert, wenn es jemanden interessiert kann ich ja nochmal genauer reinschauen. Der Soundtrack ist diesmal sogar als CD dabei, und nicht wie sonst so oft nur als Download-Code.
Zum Spiel an sich kann ich noch nicht viel sagen, da ich bisher nur ca 20-30 Minuten gespielt habe. Trotzdem gibt es schon 2 interessante Dinge die man erlebt bzw erfährt. Mir war es jedenfalls nicht bekannt. Ich schreibs mal in Spoiler
SPOILER:
1. Man trifft direkt zu Beginn des Spiels auf Subjekt 16. Interessant ihn mal zu treffen :)
und 2. scheint Lucy wohl tatsächlich tot zu sein. Als Desmond ist man im Animus gefangen, und hört immer wieder Gespräche von Shaun und Rebecca, die unter anderem von der Beerdigung erzählen. Keine Ahnung ob dazu im Verlauf noch was kommt...

Mit Ezio hat man erstmal die aus vielen Trailern bekannte Mission in Masyaf, viel weiter bin ich noch nicht.
Spielt sich allerdings erstmal genauso wie bisher, ich hab zumindest noch keine Änderungen festgestellt.

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14099
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: Assassin's Creed: Revelations

Beitrag von Hirschi » So 13. Nov 2011, 00:09

Mich würde die Enzyklopädie interessieren! Wie ist sie so? Was ist so alles drin?
Freu mich mittlerweile schon sehr auf das Spiel.

Wer übrigens Interesse an den ersten zehn Minuten des Spiels hat:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=LPeg3CnN1g4[/youtube]

Edit: Und hier die ersten zwanzig Minuten:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=8iFU8jFSW5w[/youtube]
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Raziel
hirschiger Hirsch
hirschiger Hirsch
Beiträge: 810
Registriert: Di 2. Nov 2010, 21:37
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: TFTB, Witcher, LoK, Uncharted
Spielt gerade: Downfall
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Assassin's Creed: Revelations

Beitrag von Raziel » So 13. Nov 2011, 00:25

Gut, die Videos muss ich mir jetzt nicht mehr anschauen :)

Also in der Enzyklopädie gibt es verschiedene Kategorien, Personen, Organisationen, usw. Über die Hauptfiguren natürlich besonders ausführlich und mit vielen Bildern. Ich hab wie gesagt nur mal drübergeblättert, weil ich befürchte das es schon ein paar Spoiler bezüglich Revelations hat. Beim überfliegen hab ich z.b. schon
SPOILER:
ein Bild von Subjekt 16 gesehen, der auch genauso aussieht wie im Spiel


Für Fans ist das Teil sicher interessant :) ich werde es mir aber erst nach dem Spiel genauer zu Gemüte führen

Benutzeravatar
Raziel
hirschiger Hirsch
hirschiger Hirsch
Beiträge: 810
Registriert: Di 2. Nov 2010, 21:37
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: TFTB, Witcher, LoK, Uncharted
Spielt gerade: Downfall
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Assassin's Creed: Revelations

Beitrag von Raziel » Mo 14. Nov 2011, 09:56

Habe inzwischen etwas weitergespielt, bin jetzt in Sequenz 3, Abschnitt 5 oder 6.

Ein paar Änderungen und Neuerungen sind natürlich doch dabei, manche kleiner, andere etwas größer.
Als kleine Änderung würd ich z.b. werten, das man nun mit dem linken Stick die Aussichtspunkte synchronisiert, anstelle der Kopftaste.
Dieser ist jetzt nämlich das Bombenwerfen zugeordnet.
Hierfür findet man in unzähligen Truhen jede Menge Bauteile für jede Menge Arten von Bomben, entweder zum angreifen oder ablenken oder ähnliches.
So genau habe ich mich damit noch nicht beschäftigt, aber früher oder später wird man das garantiert benutzen müssen, um bestimmte Missionen zu schaffen.
Ebenfalls neu ist das Festen verteidigen, was sich vergleichsweise spielt wie ein Tower Defense Spiel (wie z.b. Pflanzen gegen Zombies). Man kann auf Dächern Assassinen mit Bogen, Gewehren und sogar Kanonen aufstellen, Barrikaden errichten, um die Gegnerschaft aufzuhalten und auszuschalten. Das ganze ist ganz nett, allerdings will es für mich nicht so ganz ins Spiel passen. Soweit ich gelesen habe soll sowas wohl vor allem gegen Spielende sehr häufig vorkommen, da die Templer ihre Türme/Gebiete/Festungen zurückerobern wollen.

Ebenfalls eher eine kleinere Neuerung ist, das die rekrutierten Assassinen nun nicht einfach nur in die Welt hinausgeschickt werden, sondern man sie teilweise in spielbare Nebenmissionen mitnimmt und sie somit von Ezio "lernen". Meiner Meinung nach zumindest Ansatzweise interessant, könnte aber auch ein massiver Zeitfresser sein, wenn man mit seinen ganzen Schülern immer auf Achse sein muss ;) Was mir auch aufgefallen ist, bei den Missionen ausser Landes kann es nun vorkommen das der Auftrag scheitert und der Assassine getötet wird. Soviel ich weiss ging das in Brotherhood noch nicht, oder? Jedenfalls ist da bei mir nie einer umgekommen.

Die bisher im Spiel verteilten Flaggen und Federn gibt es nicht mehr, allerdings wurden sie durch Animus-Fragmente ersetzt, die nach bestimmten Stückelungen Desmond-Erinnerungen freischalten.
Das führt mich zur nächsten, meiner Meinung nach (bisher) nervigsten Neuerung. Diese Erinnerungen spielt man nämlich aus der Ego-Sicht und muss in Portal (damit meine ich das Spiel)-Artigen Räumen den Ausgang finden, während Desmond irgendwelche Monologe über seine Kindheit oder ähnliches hält. In meiner Play3 wurde das ganze als Tetris meets Portal beschrieben. Bereits die erste dieser Erinnerungen ist bereits so abturnend, das ich überhaupt nicht wissen möchte wie die weiteren sind, angeblich werden sie immer schwieriger. Da lob ich mir die Glyphenrätsel aus den Vorgängern...
Angeblich werden sie aber wichtig für die Story um Desmond, also wird man so wohl oder übel spielen müssen, wenn man alles kapieren will.

Ansonsten gibt es natürlich noch die üblichen Nebenbeschäftigungen, Aussichtspunkte erklimmen, Geschäfte renovieren, Ausrüstung kaufen... Natürlich hat jede Gilde wieder zig Nebenaufträge, es gibt gezielte Bombenmissionen, Schatztruhen wollen gefunden werden, 10 Bücher müssen gefunden werden (Hierfür gibt es, so vermute ich, am Ende wieder eine Spezielle Superrüstung) und und und.
Natürlich ist auch das "Feature" mit der vollständigen Synchronisation wieder dabei, allerdings bisher (Stand Sequenz 3) nicht so schwierig wie teilweise im Vorgänger, und ergo natürlich auch nicht so nervig.
Da ich ja noch recht am Anfang bin, tritt hier erstmal der Batman-Effekt auf. Auf der Karte blinkt überall etwas, und man weiss gar nicht wo man zuerst anfangen soll.

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14099
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: Assassin's Creed: Revelations

Beitrag von Hirschi » Mo 14. Nov 2011, 10:50

Schlimm, deine Berichte machen mir immer so Lust aufs Spiel :lol:

Raziel hat geschrieben:Was mir auch aufgefallen ist, bei den Missionen ausser Landes kann es nun vorkommen das der Auftrag scheitert und der Assassine getötet wird. Soviel ich weiss ging das in Brotherhood noch nicht, oder? Jedenfalls ist da bei mir nie einer umgekommen.

Das weiß ich gar nicht, weil ich in Brotherhood die Assassinen immer so losgeschickt habe, dass die Erfolgsaussicht 100% oder wenigstens annähernd so hoch ist. Bin da immer auf Nummer Sicher gegangen, leider dauert das dann dafür auch länger, weil es weniger Erfahrungspunkte gibt.
Wie viele Assassinenschüler kann man denn mindestens rekrutieren, so viele wie im Vorgänger?

In der PC Action ist übrigens eine schöne Vorschau drin, die haben das Spiel bereits durchgespielt und konnten so einiges erzählen. Wegen der Erinnerungen: Falls du oder jemand anderes wissen möchte, wie viele es gibt:
SPOILER:
Um Desmonds Erinnerungen (diese Portal-Rätsel) spielen zu können, muss man im Spiel Artefakte sammeln und es gibt ganze 100 Stück... puh.


Im Heft steht auch, dass man Klassiker der Weltliteratur finden kann, hast du da schon was entdeckt? Finde ich ja klasse, bestimmt gibts da auch Zusatzinfos dazu :)
Schade, dass Desmonds Erinnerungen bisher nicht so interessant zu sein scheinen, vielleicht kommt das noch gegen Ende?
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Raziel
hirschiger Hirsch
hirschiger Hirsch
Beiträge: 810
Registriert: Di 2. Nov 2010, 21:37
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: TFTB, Witcher, LoK, Uncharted
Spielt gerade: Downfall
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Assassin's Creed: Revelations

Beitrag von Raziel » Mo 14. Nov 2011, 11:02

Das es 100 Artefakte gibt wusste ich ja schon, Erinnerungen müssen es sehr viel weniger sein, da man die erste ja bei 5 gefundenen Artefakten bekommt, die zweite mit 10 usw. Auf dieser Insel in der man direkt zu Beginn ist stehen 5 oder 6 Portale, und ich denke mal dass es auch soviele Erinnerungen sein werden.
Die werde ich wohl alle mal mit Hilfe des Lösungsbuches suchen.

Das mit den Büchern bzw Klassikern weiss ich nur aus den zusätzlichen Erinnerungen (also dem DNA-Strang im Menü), gefunden hab ich da bisher noch nichts.

Soweit ich sehen konnte kann man insgesamt wieder soviele Schüler wie vorher haben, also 10 oder 12, hab es aber nicht gezählt. Wobei man im laufe des Spiels sicher viel mehr hat, weil man seine Meisterschüler dann als Festungswächter und ähnlichem einsetzen muss oder kann.
Bei dem Auftrag bei dem einer verstorben ist war die Erfolgsaussicht bei 80%, ich fand das schon leicht erstaunlich als diese Meldung auf einmal kam.

Bei den Desmond Erinnerungen ist das schlimme nicht das sie nicht interessant sind, die erste war jetzt zwar nicht der Knaller, weil man fast alles schon aus Unterhaltungen aus dem ersten Spiel wusste, sondern das es sich einfach so komisch spielt, ich will bei Assassins Creed nicht auf einmal Portal oder Minecraft spielen.

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14099
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: Assassin's Creed: Revelations

Beitrag von Hirschi » Mo 14. Nov 2011, 11:20

Dass deine bereits gespielte Erinnerung schon aus dem ersten bekannt ist, finde ich jetzt aber auch enttäuschend.
Wie ist die Hauptstory mit Ezio und Altair denn sonst so? Ezios Geschichte soll ja nun mit Revelations zu Ende sein und am Ende des Spiels soll es wieder einen Hinweis auf den nächsten Schauplatz geben. Spoiler Brotherhood-Ende:
SPOILER:
Es gibt Vermutungen, dass der nächste Teil in Frankreich spielen soll.
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Raziel
hirschiger Hirsch
hirschiger Hirsch
Beiträge: 810
Registriert: Di 2. Nov 2010, 21:37
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: TFTB, Witcher, LoK, Uncharted
Spielt gerade: Downfall
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Assassin's Creed: Revelations

Beitrag von Raziel » Mo 14. Nov 2011, 12:49

In der ersten Erinnerung
SPOILER:
sinniert Desmond etwas über seine Kindheit im Assassinen-Dorf, und das er von dort abgehauen ist. Das war denke ich schon durch das Gespräch mit Lucy im ersten Teil bekannt.


Altair ist bisher bei mir nicht aufgetaucht, ausser im Prolog/Tutorial als eine Art Geist dem man sozusagen hinterherhüpft und klettert. Bin mal gespannt was er für eine Synchronstimme hat, da er im ersten Teil ja den Sprecher hatte den Ezio seit Teil 2 hat.

Die Ezio-Story ist ganz okay, nicht wirklich aufregend aber immerhin nicht so bescheuert wie die von Brotherhood. Die fand ich einfach nur total schlecht.
Ezio will in die Bibliothek in oder unter Masyaf und braucht dafür 5 Schlüssel die in Konstantinopel verteilt sind.
Dort ist natürlich auch eine Abteilung der Assassinen... 08/15 halt
Natürlich gibt es wieder eine nette Schönheit, mit der Ezio sicher anbandeln wird.

Das Ende des DLC's von Brotherhood deutete übrigens auf was anderes hin
SPOILER:
nämlich den amerikanischen Bürgerkrieg


Hauptsache endlich ein neuer Held und kein zweiter Weltkrieg.

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14099
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: Assassin's Creed: Revelations

Beitrag von Hirschi » Mo 14. Nov 2011, 17:38

Denke mal, er wird dieselbe Synchro haben, oder? In manchen Filmen wird das manchmal so gemacht, wenn zwei auftauchen, die eigentlich dieselbe Synchro haben. (Wäre eigentlich schön gewesen, wenn Desmond auch dieselbe Stimme hätte, ich finde seine Synchro einfach furchtbar auf Deutsch :lol:)

Zum Spoiler:
SPOILER:
Bürgerkrieg fände ich auch total klasse :D Französische Revolution oder amerikanischer Bürgerkrieg, das sind doch mal tolle Themen.
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Raziel
hirschiger Hirsch
hirschiger Hirsch
Beiträge: 810
Registriert: Di 2. Nov 2010, 21:37
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: TFTB, Witcher, LoK, Uncharted
Spielt gerade: Downfall
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Assassin's Creed: Revelations

Beitrag von Raziel » Mi 16. Nov 2011, 10:56

Ich kann hiermit bestätigen dass Altair den gleichen Synchronsprecher hat wie Ezio. Bzw einfach seine Stimme aus Teil 1 behalten hat. Finde ich sehr gut so.
Ich mag den Sprecher generell ganz gern, und hätte auch nichts dagegen gehabt wenn Desmond auch die gleiche Stimme gehabt hätte ;) allerdings wären 3 Rollen dann auch etwas viel des guten gewesen. Bin schonmal gespannt ob der nächste Assassinenvorfahre auch den Sprecher bekommt, hihi :)

Trotzdem muss ich leider sagen das mir das Level mit Altair nicht besonders gefallen. Das Level war ungefähr so wie die große Anfangsschlacht im ersten Spiel, nur mit noch mehr Gegnern (hatte das gefühl es wären 50 bis 70 gewesen). Dann nochmal kurz klettern und fertig.

Diese Erinnerungen scheinen irgendwie mit bestimmten Fundstücken zusammenzuhängen, also wird es im Spiel vermutlich insgesamt 4 oder 5 Stück geben.

Mit Fundstücken sind
SPOILER:
die 5 Masyaf-Schlüssel, die man Storymäßig in Konstantinopel sucht, um Altair's Bibliothek zu öffnen
gemeint.

Was das mit den Büchern angeht, es gibt einmal Buchläden zum kaufen von Büchern (ähnlich der Gemälde von vorher) und dann noch 10 versteckte Seiten aus dem "Pasha Ishas" Kodex (hoffe ich hab das richtig geschrieben), mit denen man dann einen geheimen Ort gezeigt bekommt. Da diese Nachricht praktisch genauso klingt wie in Brotherhood, behaupte ich mal das man dadurch dann an die Spezialrüstung dieses Spiels kommt.

Lustig finde ich auch, dass in den meisten Reviews die ich gelesen habe, auch diese beiden neuen "Spielmodi" Tower-Defense und Desmonds Erinnerungen eher nicht so positiv gesehen werden. Desmonds Zeug soll zwar sehr interessant sein, sich aber absolut bescheiden spielen. Und das Tower Zeugs wär zwar ne interessante Idee, steuert sich aber auch nicht wirklich spaßig.

Antworten