[SH Downpour] Eure Wertung!

Antworten

Welche Schulnote würdet ihr dem Spiel geben?

1
0
Keine Stimmen
2
0
Keine Stimmen
3
1
50%
4
1
50%
5
0
Keine Stimmen
6
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 2

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14238
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

[SH Downpour] Eure Wertung!

Beitrag von Hirschi » Fr 30. Mär 2012, 20:57

Welche Schulnote würdet ihr dem Spiel geben und warum? Die Noten gliedern sich wie folgt:

1 = sehr gut
2 = gut
3 = befriedigend
4 = ausreichend
5 = mangelhaft
6 = ungenügend


Ich bin ja noch nicht durch, daher gibt es von mir noch keine Wertung.
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Keeper596
richtig hirschiger Hirsch
richtig hirschiger Hirsch
Beiträge: 1029
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 21:24
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: Dungeon Keeper / Silent Hill
Spielt gerade: Grotesque Tactics

Re: [SH Downpour] Eure Wertung!

Beitrag von Keeper596 » Sa 12. Mai 2012, 07:10

Ich habe selbst nicht gespielt, aber ich denke, bei einem LP kann ich mir auch eine Meinung bilden.
Ich gebe dem Spiel eine 4.
Denn anfangs ist die SH-Atmosphäre da...
Allerdings zerstört schon der erste Weltenwechsel das Ganze. Nicht nur, dass man ständig von einem merkwürdigen roten Wabern verfolgt wird, in der Normwelt Silent Hills sowie in den 'Dungeons' laufen viel zu viele Monster herum.
Dazu kommt, dass alle Waffen mit der Zeit abbrechen und die Munition rar gesät ist. Das Kampfsystem ist ebenfalls nicht das Beste.

Mein nächster Punkt wären die Sidequests.
Ich persönlich finde es gut, dass die Entwickler nicht nur den Storystrang, sondern auch viele kleine Nebengeschichten geschaffen haben. Das hat mich ein wenig an Project Zero erinnert, wo auch durch gefundene Dokumente viele Einzelschicksale in das Gesamtgeschehen eingeordnet werden.
Aber abgeschwächt wird die Freude über solche Sidequests dadurch, dass man benötigte Gegenstände kaum finden kann, wenn man nicht jede Stelle zwei Minuten genauestens absucht, wobei meistens auch Monster in der Nähe sind und das weiter oben bereits genannte Problem wieder auftritt.

Aber ich denke, ich sollte auch zu den positiven Aspekten kommen...
Die Musik ist nämlich klasse, wenn auch nicht mehr von Yamaoka. Trotzdem konnte Daniel Licht den Flair seines Vorgängers ziemlich gut einfangen.
Und, ehrlich gesagt, mir fällt außer diesem kein rein positiver Aspekt ein... aber das verändert nichts an meiner Gesamtwertung. Schulnote 4, weil Musik und wenigstens teilweise die Atmosphäre stimmen. Und das ist ja wichtig.
2012 a.d.
Es ist geschehen: Die Dummheit hat die Herrschaft über die Welt angetreten.
Die letzten Krieger des Niveaus wehren sich verzweifelt gegen die Übermacht an Vollpfosten, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie unterliegen werden..

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14238
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: [SH Downpour] Eure Wertung!

Beitrag von Hirschi » Do 24. Mai 2012, 21:53

Irgendwie fällts mir total schwer, mich hier für eine Note zu entscheiden.

Das meiste hab ich ja schon im Downpour-Thread geschrieben, hier eine abgespeckte Version (Achtung, Spoiler):
Die Geschichte ist anfangs ganz interessant, genauso die Charaktere. Nur wurde alles meiner Meinung nach so halbgar umgesetzt; ich konnte nicht mitfühlen, obwohl den Charakteren so schlimmes passiert ist. Da hat einfach etwas gefehlt. Gut finde ich dafür, dass es mehrere Versionen von Murphys Vergangenheit gibt, je nachdem, welches Ende man erreicht (z.B. ist Murphy im schlechtesten Ende selbst der Mörder seines Sohnes, nicht Napier).

Das schlimmste, aber auch wirklich das allerschlimmste überhaupt im ganzen Spiel, sind die Monster! Selten etwas lächerlicheres gesehen. Das trägt auch nicht unbedingt zum Horrorfaktor bei, wenn man sich eher vor Lachen in die Hosen macht... Ne, also die gehen gar nicht. Unkreativ bis zum geht nicht mehr.
Die Atmosphäre hats also leider auch nicht herausgerissen.

Ebenso kacke war das Speichersystem. Es speichert angeblich alle drei Schritte, aber wenn man lädt, ist man doch irgendwo ganz weit hinten. Ganz besonders nervig, wenn man an einen neuen Ort gekommen ist und den wieder von vorne beginnen muss. Oder diese Stelle: Man trifft DJ Ricks und es folgt eine längere Cutscene. Danach muss man ein leichtes Rätsel lösen, um dieses rote Licht zu triggern, dann gehts los mit der (nervigen) Verfolgungsjagd. Bin irgendwo darin gestorben, wo werde ich zurück versetzt? Natürlich VOR der Cutscene, die man nicht mal überspringen kann... arrrgh! Warum will mir das Spiel so oft weis machen, dass gespeichert wird, aber dann tut es das ja doch nicht?

Musik und Grafik, naja, die Grafik ist wahrlich nicht die schönste, aber so schlecht ist sie nicht, als dass man das dem Spiel nun ernsthaft ankreiden könnte (was sowieso immer blöd ist, siehe Deadly Premonition). Die Musik fand ich nicht so toll, früher gabs in den SH-Teilen immer echte Ohrwürmer, hier habe ich nur die Songs im Kopf behalten, die man eben von früher kennt, wenn man die Jukebox im Diner oder ein Radio irgendwo anmacht.

Am Spiel hat mir die Story (ansatzweise) gefallen, auch die vielen verschiedenen Endings sind einfach ein Muss in der SH-Reihe. Diesmal gibts leider wieder kein UFO-Ende, dafür trotzdem ein Spaß-Ende. Die Sache mit Bogeyman fand ich gut, die Nebenmissionen waren okay, also dass es zumindest welche gab und man sich entscheiden konnte, ob man sie machen will. Und die vielen Anspielungen auf ältere Teile haben mir auch sehr gut gefallen, bitte mehr davon! ^^

Mehr will mir gerade spontan nicht einfallen, aber der Rest steht ja im Thread. Ansonsten war es leider kein Silent Hill, das nach den vielversprechenden ersten Videos und Infos meinen Erwartungen gerecht wurde.
I chose the language of gratitude

Antworten