Dead or Alive 6

Antworten
Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14266
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Dead or Alive 6

Beitrag von Hirschi » Sa 9. Jun 2018, 11:17

Neues von den Bouncing Boobs Ladies: Dead or Alive 6 wurde angekündigt! Es soll im Frühjahr 2019 für PC/Steam, PS4 und XOne erscheinen.

Im ersten Trailer sind Hayabusa, Hayate, Helena, Jann Lee, Kasumi und Zack zu sehen. Weitere der insgesamt 36 Charaktere werden auf der E3 enthüllt. Darunter gibt es Gastkämpfer aus Halo, Virtua Fighter, Samurai Warriors und The King of Fighters.
--> http://www.ign.com/articles/2018/06/08/ ... -and-fresh

Quelle: http://www.4players.de/4players.php/spi ... einen.html

I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Hawk
richtig hirschiger Hirsch
richtig hirschiger Hirsch
Beiträge: 1109
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 21:17
Spielt gerade: ARMA3

Re: Dead or Alive 6

Beitrag von Hawk » So 10. Jun 2018, 11:57

Bin großer Fan der Reihe und das, obwohl ich Beat ’em ups nicht zu meine favorisierten Genres zählen würde. Habe die alten Teile bis zum Erbrechen gespielt. Mochte vor allem das Tempo und die intuitive Bedienung des Spiels.

Freu mich, dass auch dieses Mal wieder die PC-Spieler in den Genuss kommen. Hoffe nur, dass der Port auch speziell für die PC-Hardware optimiert wird. Das war beim Vorgänger ja nicht der Fall bzw. mussten grafische Abstriche gemacht werden. Generell macht mir auch ein bisschen die DLC-Politik von Koei Tecmo sorgen. Solange von Anfang an alle Charaktere spielbar sind, bin ich an Bord. Auf etwaige Kostüm-Packs kann ich ja verzichten. Sage ich jetzt und später zahle ich doch wieder Geld für weniger Stoff. :lol:

Benutzeravatar
Phobo
König des Waldes
König des Waldes
Beiträge: 19179
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 03:05
Spielt gerade: OP Pirate Warriors 3, Hearthstone
Wohnort: Wirtshaus

Re: Dead or Alive 6

Beitrag von Phobo » So 10. Jun 2018, 13:42

Wäre auch wieder dabei, sobald der Preis etwas niedriger angesetzt wird. Für ein Vollpreisspiel wars mir irgendwie immer zu kurzweilig, wenn auch trotzdem spaßig.
Hawk hat geschrieben:
So 10. Jun 2018, 11:57
Generell macht mir auch ein bisschen die DLC-Politik von Koei Tecmo sorgen. Solange von Anfang an alle Charaktere spielbar sind, bin ich an Bord.
Auf etwaige Kostüm-Packs kann ich ja verzichten. Sage ich jetzt und später zahle ich doch wieder Geld für weniger Stoff. :lol:
Aber hallo. Die DLCs mit Kostümen an sich wären ja noch ok. Kann dann jeder kaufen, der möchte. Allerdings finde ich die preisliche Ausgestaltung dermaßen überzogen, dass man sich fragen muss, ob die Verantwortlichen die, ich nenns mal "Notgeilheit" der Fanbase fest im Businessplan einkalkuliert haben. Bei DoA 5 kosteten die erschienenen Kostum-DLCs im Verbund fast 400€. Tendenz steigend, da neuer Content immer wieder nachgereicht wurde. Das ist schon mehr als das 10-fache, was ich für das Spiel alleine ausgegeben hatte. Und mal ehrlich, wieviele Leute muss man schon beschäftigen, um ein paar Kostüm-Texturen für DoA zu entwerfen? Viel Stoff ist da ja nicht... :lol:
Bild

Benutzeravatar
Hawk
richtig hirschiger Hirsch
richtig hirschiger Hirsch
Beiträge: 1109
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 21:17
Spielt gerade: ARMA3

Re: Dead or Alive 6

Beitrag von Hawk » So 10. Jun 2018, 14:39

Phobo hat geschrieben:
So 10. Jun 2018, 13:42
... "Notgeilheit" der Fanbase fest im Businessplan einkalkuliert haben. Bei DoA 5 kosteten die erschienenen Kostum-DLCs im Verbund fast 400€.
Prioritäten setzen. Andere fahren dafür in den Urlaub. :mrgreen:
Der Trend ist so gesehen ja kein Einzelfall, aber speziell Tecmo schießt da echt den Vogel ab. Betrifft ja nicht nur DOA, sondern vieles andere (siehe Dynasty Warriors) aus deren Portfolio. Wie gesagt, kaufen muss das niemand, aber anstatt die Spiele mal "sauber" auf den Markt zu bringen oder hin und wieder Patches zu veröffentlichen, schmeißt Tecmo mit Kosmetik-DLCs um sich. Da hätte ich gern die Prioritäten seitens Publisher/Entwickler anders gesetzt. Erstmal die Spiele fixen und dann gern die Fanbase mit optionalen Content versorgen.

Dennoch scheint die Masche ja aufzugehen und solange das der Fall ist, wird sich daran auch nichts ändern.

Antworten