Adolf

Antworten
Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14461
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Adolf

Beitrag von Hirschi » Di 25. Feb 2014, 09:39

Zu diesem saugenialen Manga muss ein Thread her :)

Adolf (bzw. im Original: Adorufu ni Tsugu = Mitteilung an Adolf) ist eine abgeschlossene Manga-Serie des "Gott des Manga" Osamu Tezuka, die von 1983 bis 1985 in Japan erschien. In Deutschland erschien der Spionage-Thriller zwischen 2005 und 2007 in fünf Bänden beim Carlsen Verlag.

Tezuka verbindet in seinem Werk fiktive Figuren mit realen Geschehnissen. Es geht um ein Dokument, das belegt, dass Adolf Hitler jüdischer Abstammung ist, und das in die Hände verschiedener Personen gelangt.

Die Handlung beginnt während der Olympischen Sommerspiele im Jahr 1936 in Berlin. Der japanische Journalist Sohei Toge erhält während der Spiele einen Anruf von seinem Bruder, der sich mit ihm treffen will, weil er ihm etwas Wichtiges übergeben möchte. Kaum will sich Toge mit seinem Bruder treffen, findet er diesen ermordet vor. Die Polizei will ihm nicht helfen und vertuscht die Angelegenheit. Schnell wird Sohei Toge klar, dass er sich nicht auf sie verlassen kann und ermittelt auf eigene Faust. Das bringt ihn zwar in Besitz der Dokumente, doch genauso wird er nun von allen Seiten gejagt, die den Beweis ebenso haben wollen, dass Hitler Jude ist. Die Gestapo wird sein ärgster Feind. Doch Toge gibt nicht auf, er wird regelmäßig verhaftet und gefoltert, gibt die Dokumente jedoch nicht her. Fortan muss er in einem Existenzminimum leben, da er wegen der Polizei kaum Arbeit findet und jeder ihn meidet.

Gleichzeitig gibt es noch eine andere Handlung: Der junge Adolf Kaufmann (Sohn eines deutschen Offiziers und einer Japanerin) wächst in Kobe, Japan auf und freundet sich mit dem deutschen Juden Adolf Kamil an, der ebenfalls in Kobe lebt. Sein Vater verbietet ihm den Umgang mit dem jüdischen Kind. Als sein Vater stirbt, wird er gezwungen, nach Deutschland umzuziehen und der Hitlerjugend beizutreten. Adolf ist ein so guter Schüler, dass er diverse Auszeichnungen erhält, wird jedoch dafür gerügt, den Judenhass nicht zu teilen. Dies ändert sich schlagartig, als eines Tages mehrere Kinder von der HJ gezwungen werden, jüdische Menschen zu töten. Seinen ersten Mord begeht Adolf ausgerechnet am Vater seines Freundes, Adolf Kamil.

Danach entwickelt sich Adolf Kaufmann zu einem regelrechten "Muster-Nazi", er führt Befehle ohne zu zögern aus und wird einer von Hitlers engsten Vertrauten. Nach und nach führen alle Handlungsstränge zusammen.


So viel zur Handlung, genauer gesagt ist das die kurze, kurze Kurzfassung. Wer mehr lesen will:
http://de.wikipedia.org/wiki/Adolf_%28Manga%29
Ich kann den Manga nur empfehlen, er ist unglaublich spannend und die Story ist einfach der Hammer. Kaufen! :D

Richtig gut am Manga ist (meiner Meinung nach) die Darstellung des Nationalsozialismus. Er wird negativ dargestellt, ohne mit der Moralkeule zu kommen. Am Interessantesten ist dabei die Entwicklung von Adolf Kaufmann: Vom unschuldigen Kind, dessen bester Freund ein Jude ist, entwickelt er sich durch den Einfluss von außen zum Nazi-Kotzbrocken, der alles tut, um die Dokumente, die die "schändliche" Herkunft seines geliebten Führers belegen, zu finden und zu vernichten.
Dabei wird auch gezeigt, wie unverständlich und unsinnig die NS-Ideologie ist. Kaufmann biegt sich die Meinung gerne mal zurecht; bspw. wird ihm der Judenhass eingetrichtert, trotzdem verehrt er seinen Führer, ist mit Kamil weiterhin befreundet und verliebt sich sogar in die jüdische Elise, der er zur Flucht nach Japan verhilft.

Gibts zufällig Leute, die diesen genialen Manga kennen? Oder denen ich sogar Lust gemacht habe, ihn zu lesen?
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Phobo
König des Waldes
König des Waldes
Beiträge: 19186
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 03:05
Spielt gerade: OP Pirate Warriors 3, Hearthstone
Wohnort: Wirtshaus

Re: Adolf

Beitrag von Phobo » Di 25. Feb 2014, 18:05

Klingt echt interessant (und geil, "Adorofu" das ist so typisch XD).
Hab mal bei Amazon geschaut und der erste Band ist leider nicht verfügbar. Vielleicht müsste man beim Verlag selber mal gucken. Sind es insgesamt nur die 5 Bänder oder gibt es da noch mehr?
Bild

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14461
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: Adolf

Beitrag von Hirschi » Mi 26. Feb 2014, 08:47

Tatsächlich, der ist nicht mehr verfügbar. So'n Mist! Wir haben hier in Wü eine "Romanboutique" namens Hermkes, wo es diesen Manga gibt. Falls du Interesse hast, kann ich dort mal gucken und es dir zuschicken :) Ich weiß nämlich nicht, ob die auch Ware verschicken.
Jap, sind fünf Bände und die Handlung ist abgeschlossen :)
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Phobo
König des Waldes
König des Waldes
Beiträge: 19186
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 03:05
Spielt gerade: OP Pirate Warriors 3, Hearthstone
Wohnort: Wirtshaus

Re: Adolf

Beitrag von Phobo » Mi 26. Feb 2014, 19:29

Das würdest du machen? Fänd ich super!
Nach dem ersten Teil kann ich dann beurteilen, ob ich mir den Rest noch dazu kaufe und das wäre dann ja problemlos über Amazon möglich. Wenn du mal Zeit hast dort vorbeizuschauen, dann kannst du mir ja bescheid geben.
Das "Geschäftliche" können wir dann ja per PN klären XD
Bild

Benutzeravatar
Phobo
König des Waldes
König des Waldes
Beiträge: 19186
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 03:05
Spielt gerade: OP Pirate Warriors 3, Hearthstone
Wohnort: Wirtshaus

Re: Adolf

Beitrag von Phobo » So 19. Jul 2015, 21:08

Den ersten Band hatte ich schon vor längerem gelesen (nochmal Danke dafür!).
Jetzt hatte ich auch kürzlich den zweiten bestellt und schon durch. Der dritte muss also schnellstens her.

Insgesamt gefällt mir der Manga echt gut. Diese Kombination verschiedener Elemente (Ernsthaftigkeit, Slapstick, historischer Hintergrund) hatte ich so nur selten gesehen und machen sich in der Geschichte sehr gut. Irgendwie bleibt es immer spannend. Mit den Figuren wird auch nicht zimperlich umgegangen.

Besonders die Deutschen sind so extrem überzeichnet. Ich sag nur der Gestapo-Mann Lampe .. XD
Stellenweise haben die Gesichtszüge Ähnlichkeit mit Disneyfiguren von 1930.

Werde auf jeden Fall zusehen, dass ich die restlichen Bände schnell herbeischaffe.
Bild

Antworten