Seite 1 von 1

Rurouni Kenshin

Verfasst: Mi 16. Feb 2011, 22:44
von Hirschi
Im alten Forum hatten wir schon einen Thread dazu, wer die Diskussionen nachlesen will:
Zum Archiv

Bild

Rurouni Kenshin oder bei uns einfach nur "Kenshin" (Rurouni heißt so viel wie Vagabund oder wandernder Ronin) ist ein Manga mit 28 Bänden, der auch in Deutschland erschien. Die Serie wurde auch verfilmt, einmal gibt es einen Anime mit 95 Folgen (leider nie hier erschienen), einen Film und zwei OVAs. Der Manga wurde nur bis zum Ende einer gewissen Storyline zum Anime verfilmt, der Film erzählt eine komplett andere Story, eine OVA hat Kenshin Vergangenheit verfilmt (die man im Manga auch nachlesen kann) und die andere OVA beschreibt ein sehr düsteres Sequel.

Worum gehts?
    Im Jahr Meiji 11 (1878) gibt sich ein Mann als "Hitokiri Battosai" (Attentäter und Schwertkämpfer) aus und tötet unschuldige Zivilisten. Das passt der Kendo-Meisterin Kaoru Kamiya gar nicht, denn dieser Mann erzählt, dass er aus ihrem Dojo kommt. Auf der Straße erscheint ein rothaariger Vagabund mit einer kreuzförmigen Narbe auf der Wange, der trotz des Verbots ein Schwert mit sich trägt, sein Name ist Kenshin und er erklärt sich bereit, der 17jährigen Kaoru zu helfen. Es stellt sich heraus, dass in Wahrheit er der legendäre Battosai ist, der zu Zeiten der Bakumatsu-Unruhen viele Menschen für seine Überzeugung getötet hat, obwohl Kenshin einen sehr friedlichen Eindruck macht. Wenn er kämpft, zeigt er jedoch seine kalte Seite... Kenshin entschließt sich, seine Wanderungen aufzugeben und bei Kaoru zu bleiben, übrigens hat er lange dem Töten abgeschworen und trägt ein Schwert mit einer verkehrten Klinge (das nicht töten kann).
    Kaoru war nach dem Tod ihres Vaters lange allein, doch mit der Ankunft Kenshins soll das nicht lange bleiben: Die beiden retten den Vollwaisen Yahiko vor Yakuza und er wird als 10jähriger der einzige Schüler Kaorus, obwohl die beiden sich ständig streiten. Auch der 19jährige Sanosuke wird Mitglied der "Kenshin-Bande", nachdem er von Kenshin besiegt wurde, eine junge Ärztin namens Megumi wird auch ständiger Gast im Kamiya-Dojo, nachdem sie von den drei Männekens gerettet wurde.

Das ist ganz grob (!) die Story um die Hauptpersonen. In den ersten sechs Bänden geht es um diese und andere Geschichten, ab Band 7 wird die Story etwas ernster und Kenshin wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Wer mehr über die Story erfahren will:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kenshin#Anime


Wer kennt den Manga/Anime? Ich hab damals schon in alten AnimaniA-Ausgaben davon erfahren und wollte den unbedingt haben, als der Manga dann endlich auch hier erschien, hab ich mir ab da alle Bände geholt. Er war lange Zeit mein Lieblingsmanga, es gibt coole Kämpfe, ernste Themen, viel Humor, viel interessante japanische Geschichte. Leider flacht die Story meiner Meinung nach nach der Kyoto-Story ziemlich ab, wenn bei der Rache-Story nicht die Vergangenheit von Kenshin erklärt werden würde, wärs ziemlich langweilig. Schade, dass die Serie am Ende nicht mehr so interessant ist.
Die OVAs habe ich auch gesehen, allerdings ist das schon ewig her. War aber sehr düster und ist auch eindeutig eher an ein erwachsenes Publikum gerichtet. Von den Folgen kenne ich nicht viele, möchte aber mal alle in einem Rutsch angucken.

Re: Rurouni Kenshin

Verfasst: Sa 4. Jun 2011, 13:54
von Itachi
Also ich kenne nur die beiden OVA die laufen oft auf Animax und die gefallen mir eig recht gut hat nen coolen Styl.Und die Handlung ist auch zimlich Intressant.Den Anime würde ich mir auch gern mal angucken wen ich irgendwan mal dazu komme.