Musik-Smalltalk

Moderator: C. Shadow

Benutzeravatar
C. Shadow
König des Waldes
König des Waldes
Beiträge: 24008
Registriert: Do 4. Nov 2010, 19:58
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: Star Wars: KotOR, Chrono Cross
Kontaktdaten:

Musik-Smalltalk

Beitrag von C. Shadow » Mo 13. Dez 2010, 22:19

So, hiermit eröffne ich mal einen Smalltalk-Thread für unser Musik-Forum. Hier dreht sich's allgemein um alle Musikgenres und ihr könnt hier beispielsweise über folgende Sachen diskutieren:
    Neue Veröffentlichungen
    Konzerte & Festivals
    Empfehlungen & Hörtipps
    usw.

Dann mach ich gleich den Einstieg und frage mal in die Runde, ob hier schon jemand Erfahrung mit Free Jazz hat und ob mir jemand ein paar Alben in die Richtung empfehlen kann.
Sur les tombes de nos ancêtres
S'accumulent morne neige et sinistre tristesse
C'est le poids du temps qui défile
Sur notre liberté, là enterrée

Benutzeravatar
Quoth
Hirsch
Hirsch
Beiträge: 473
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 20:54

Re: Musik-Smalltalk

Beitrag von Quoth » Do 16. Dez 2010, 18:00

Bisschen. Ich kann eigentlich nur mal ein paar Scheiben in den Raum werfen die ich besitze, für gut befinde und die mir spontan so einfallen. Um hier 'ne ausführliche Abhandlung über alles Essenzielle zu schreiben hab ich dann doch zu wenig da gegraben. *g*

Ich kann zunächst mal empfehlen dich eingehend mit John Coltrane zu beschäftigen. Freejazztechnisch am interessantesten ist seine Spätphase von 1965 bis zu seinem Tod 1967. Ich persönlich finde, womit ich allerdings nicht ganz mit der allgemeinen Meinung konform gehe, das Album "Om" von 1965 mit am beeindruckendsten. Ganz finsterer, zugedrogter, brutaler Freejazztrip. Unbedingt anhörenswert wenn man offene Ohren in die Richtung hat. Ist allerdings halt schon knallharte Avant-Garde. Da gibts quasi nix zum festhalten. Aber auch den Rest anchecken. Hat einiges in dieser Zeit veröffentlicht.

Ansonsten hab ich zuletzt folgende beiden Scheiben ganz gerne gehört, gehört allerdings eher nicht zum Kanon, sondern ist eher unbekanntes:

David S Ware Quartet - Godspelized: Ist strenggenommen kein reiner Free-Jazz, und auch deutlich leichter konsumierbar als so manches anderes. (Allerdings leichtER, nicht leicht. *g*) Íst eine unheimlich tolle Scheibe, Stimmung bis zum Rand. Virtuos ohnehin.

Jacques Coursil - Black Suite: Auch ancheckenswert. Sehr interessante Session.

Benutzeravatar
C. Shadow
König des Waldes
König des Waldes
Beiträge: 24008
Registriert: Do 4. Nov 2010, 19:58
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: Star Wars: KotOR, Chrono Cross
Kontaktdaten:

Re: Musik-Smalltalk

Beitrag von C. Shadow » Do 16. Dez 2010, 21:18

Argh, Quoth, du Genie, du kennst so viel Musik. :mrgreen:
John Coltrane kenne ich schon durch meinen Gitarrenlehrer, der meine Sympathie für Free Jazz schon seit längerem kennt. Ich höre gerade in David S. Ware Quartet rein und da kann ich nur sagen: Einen großen Dank für den Tipp, da sind teils richtig geniale Stücke dabei. Unglaublich, was der mit seinem Saxophon kann. The Stargazers ist z. B. richtig geil.
Den Rest höre ich, wenn ich mehr Zeit hab, danke schon mal soweit.
Sur les tombes de nos ancêtres
S'accumulent morne neige et sinistre tristesse
C'est le poids du temps qui défile
Sur notre liberté, là enterrée

Benutzeravatar
Hawk
richtig hirschiger Hirsch
richtig hirschiger Hirsch
Beiträge: 1149
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 21:17
Spielt gerade: ARMA3

Re: Musik-Smalltalk

Beitrag von Hawk » Mo 2. Mai 2011, 14:59

Illud Divinum Insanus. So heißt das kommende Album der US-amerikanischen Death-Metal Band Morbid Angel. Am 6. Juni wird die neue Platte hier in Europa erscheinen. Weiter Informationen gibt es auf der OHP.

Bild

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=JxPESxzNSAQ[/youtube]

Ich bin schon sehr gespannt, ob das Album meine Erwartungen erfüllen kann und ob Trey und Co. ihre Qualitäten auch auf diesem neuen Album aufzeigen können. Das letzte Album (Heretic, 2003) hat jetzt 8 Jahre auf dem Buckel und es war somit auch echt an der Zeit, ein neues Album zu veröffentlichen. Die Samples auf Youtube klingen schonmal sehr spannend.

Benutzeravatar
C. Shadow
König des Waldes
König des Waldes
Beiträge: 24008
Registriert: Do 4. Nov 2010, 19:58
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: Star Wars: KotOR, Chrono Cross
Kontaktdaten:

Re: Musik-Smalltalk

Beitrag von C. Shadow » Mo 2. Mai 2011, 18:36

NA ENDLICH eine Hörprobe!!!! :shock:
Ich warte schon eine ganze Zeit darauf, dass vom neuen Album mal etwas anderes als Nevermore zu hören ist und das sah man bisher auch nur live. Tja, was soll ich sagen? Hammergeiler Sound (im Vergleich zu Heretic), fette Riffs und der Gesang ist überraschend gut. Das sag sogar ich als Steve Tucker-Fan.
Glaube nicht, dass das Album meinen Favoriten Formulas Fatal to the Flesh toppen wird, aber es wird sicher mal wieder geil.
Sur les tombes de nos ancêtres
S'accumulent morne neige et sinistre tristesse
C'est le poids du temps qui défile
Sur notre liberté, là enterrée

Benutzeravatar
Hawk
richtig hirschiger Hirsch
richtig hirschiger Hirsch
Beiträge: 1149
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 21:17
Spielt gerade: ARMA3

Re: Musik-Smalltalk

Beitrag von Hawk » Mo 2. Mai 2011, 19:54

Der Gesang ist wirklich gut. Ich finde David Vincent ist ein echt guter Vocalist im Death Metal-Genre, aber Tucker ist auch nicht ohne. In "Formulas Fatal to the Flesh" habe ich nur mal kurz reingehört. Meine derzeitigen Album-Favouriten sind "Gateways to Annihilation" und "Domination".

Auf Amazon.de ist das kommende Album schon gelistet. Dort als Limited-Edition in einer Metallbox. Es gibt noch weitere spezielle Veröffentlichungen, darunter auch eine limitierte Holz-Edition.

Bild

Ob diese auch außerhalb der USA erscheinen wird, ist mir noch nicht bekannt.

Benutzeravatar
C. Shadow
König des Waldes
König des Waldes
Beiträge: 24008
Registriert: Do 4. Nov 2010, 19:58
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: Star Wars: KotOR, Chrono Cross
Kontaktdaten:

Re: Musik-Smalltalk

Beitrag von C. Shadow » So 8. Mai 2011, 12:33

Dieses Jahr werde ich sowieso einiges an Geld für Alben loswerden, Obscura's Omnivium und gestern Hate Eternal's Phoenix Amongst the Ashes dürften erst der Anfang sein wenn ich überlege, was noch alles kommt:
Morbid Angel, Gorguts (wenn sie es schaffen) und einige mehr.
Nur eins ist klar: Necrophagist wird es sicher nicht vor 2020 schaffen, ein verdammtes Album rauszubringen. :lol: Das ist echt Death Metals Duke Nukem Forever.
Sur les tombes de nos ancêtres
S'accumulent morne neige et sinistre tristesse
C'est le poids du temps qui défile
Sur notre liberté, là enterrée

Benutzeravatar
Hawk
richtig hirschiger Hirsch
richtig hirschiger Hirsch
Beiträge: 1149
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 21:17
Spielt gerade: ARMA3

Re: Musik-Smalltalk

Beitrag von Hawk » So 8. Mai 2011, 13:55

C. Shadow hat geschrieben:Das ist echt Death Metals Duke Nukem Forever.


Ja, könnte man wirklich so nennen. Würde mich auch über ein neues Album freuen. Hoffentlich dann etwas abwechslungsreicher als das letze Album. Aber ansonsten mochte ich "Epitaph" eigentlich sehr gerne. Die Solos von Suicmez sind echt einmalig, was der Band auch einfach einen hohen Wiedererkennungswert gibt.

Auf ein neues Album von Cynic warte ich auch schon seit einiger Zeit. Es tauchen oft Gerüchte über ein neues Album auf, aber ein Release wurde offiziell noch nicht bestätigt. :?

Ansonsten gibt es bereits erste Previews zum kommenden Morbid Angel Album. Das Album soll scheinbar einige Einflüsse aus dem Electro und Industrial-Genre aufweisen. Finde ich persönlich gar nicht mal so schlimm, wenn es sich gut in den "Metal-Sound" einfügt.

Zum Preview geht es hier.

Benutzeravatar
C. Shadow
König des Waldes
König des Waldes
Beiträge: 24008
Registriert: Do 4. Nov 2010, 19:58
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: Star Wars: KotOR, Chrono Cross
Kontaktdaten:

Re: Musik-Smalltalk

Beitrag von C. Shadow » Sa 14. Mai 2011, 01:01

Hawk hat geschrieben:Ja, könnte man wirklich so nennen. Würde mich auch über ein neues Album freuen. Hoffentlich dann etwas abwechslungsreicher als das letze Album. Aber ansonsten mochte ich "Epitaph" eigentlich sehr gerne. Die Solos von Suicmez sind echt einmalig, was der Band auch einfach einen hohen Wiedererkennungswert gibt.

Ich finde, manche Soli von Christian Münzner haben sogar noch mehr Wiedererkennungswert als Suicmez Soli. Das Solo von Epitaph finde ich z. B. eins der besten auf dem Album und irgendwie hat das einen richtig geilen Charakter. Auch technisch gesehen spielt Münzner ein wenig anders als Suicmez (VIEL mehr Tapping bei Tonleitern anstatt purem Shredding oder Legato, für die Gitarristen). Aber meinen Lieblingssong auf dem Album, Ignominius & Pale, hat Suicmez komplett alleine geschrieben, von daher: Suicmez und Münzner waren gleichermaßen am Solo-Sound auf Epitaph beteiligt.

Bin gespannt, wie Sami auf einem neuen Necrophagist-Album spielen wird, wenn es dann in 100 Jahren erscheint. Bei seiner finnischen Band Codeon spielt er teilweise irrsinnig schnelle und komplexe Soli, dagegen sind manche (klar, nicht alle) Solopassagen von Necrophagist noch simpel dagegen. :shock:
Ich finde ihren Live-Song "Dawn and Demise", was sie auf dem Summer Slaughter 2009 gespielt haben, z. B. sehr gelungen. Ein gutes Stück melodischer als Epitaph und Samis Solo ist auch ganz schön verrückt.

Und übrigens, hier noch die Studio-Version von Morbid Angel - Nevermore, von dem bald die Single erscheinen wird:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=6rsAVZpVrkI[/youtube]
Sur les tombes de nos ancêtres
S'accumulent morne neige et sinistre tristesse
C'est le poids du temps qui défile
Sur notre liberté, là enterrée

Benutzeravatar
C. Shadow
König des Waldes
König des Waldes
Beiträge: 24008
Registriert: Do 4. Nov 2010, 19:58
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: Star Wars: KotOR, Chrono Cross
Kontaktdaten:

Re: Musik-Smalltalk

Beitrag von C. Shadow » So 22. Mai 2011, 22:26

Für Pestilence-Fans ein äußerst interessantes 6-teiliges Interview mit Patrick Mameli:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Xf3w9kUZSYY[/youtube]

Hat einige interessante Ansichten und ich hätte ihn offen gesagt für unsympathischer gehalten. Sehr beliebt ist der Kerl ja nicht, aber ich sehe das jetzt nicht unbedingt so.
Sur les tombes de nos ancêtres
S'accumulent morne neige et sinistre tristesse
C'est le poids du temps qui défile
Sur notre liberté, là enterrée

Benutzeravatar
Guybrush
richtig hirschiger Hirsch
richtig hirschiger Hirsch
Beiträge: 1812
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 04:02
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: The Secret of...
Spielt gerade: Black Flag
Wohnort: Melee Island

Re: Musik-Smalltalk

Beitrag von Guybrush » Mi 21. Dez 2011, 16:18

Habe mal wieder einen schönen Artikel gefunden. Diesmal: Christliche Rockbands! : )

http://einestages.spiegel.de/static/top ... bands.html
Mein Hass auf all' die Deppen ist nach wie vor sehr gross
Auf dem Gipfel der Verzweiflung ist immernoch was los

Benutzeravatar
C. Shadow
König des Waldes
König des Waldes
Beiträge: 24008
Registriert: Do 4. Nov 2010, 19:58
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: Star Wars: KotOR, Chrono Cross
Kontaktdaten:

Re: Musik-Smalltalk

Beitrag von C. Shadow » Mo 26. Dez 2011, 21:36

Für die Freunde härterer Klänge, endlich ist ein Song von den tasmanischen Teufeln Psycroptic vom neuen Album verfügbar:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=sEGYz9YLYz4[/youtube]

Hat wieder was von (Ob)Servant, kann also nur geil werden. (Ob)Servant hat mich damals ziemlich umgehauen, an den Gesang musste ich mich anfangs noch gewöhnen, aber jetzt finde ich ihn einfach nur passend: Druckvoll & aggressiv.
Sur les tombes de nos ancêtres
S'accumulent morne neige et sinistre tristesse
C'est le poids du temps qui défile
Sur notre liberté, là enterrée

Benutzeravatar
Hawk
richtig hirschiger Hirsch
richtig hirschiger Hirsch
Beiträge: 1149
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 21:17
Spielt gerade: ARMA3

Re: Musik-Smalltalk

Beitrag von Hawk » So 16. Mär 2014, 22:51

Nach sieben Jahren (endlich) ein Lebenszeichen:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=oh8e3d6h_a4[/youtube]

Am 25. April wird die neue Single "Psywar" über Season Of Mist veröffentlicht. Bleibt zu hoffen, dass diese dann auch ein neues Album mit sich ziehen wird.

Benutzeravatar
C. Shadow
König des Waldes
König des Waldes
Beiträge: 24008
Registriert: Do 4. Nov 2010, 19:58
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: Star Wars: KotOR, Chrono Cross
Kontaktdaten:

Re: Musik-Smalltalk

Beitrag von C. Shadow » So 16. Mär 2014, 23:08

Hab's schon direkt am Release gehört und finde es schon mal ganz gut! Erinnert wieder etwas an Ordo Ad Chao vom Riffing und Gesang, was trotz dem Abgang von Blasphemer überraschend ist.
Bin gespannt auf das ganze Album, sowohl Chimera als auch Ordo Ad Chao finde ich beide gut - aber nicht überragend.
Sur les tombes de nos ancêtres
S'accumulent morne neige et sinistre tristesse
C'est le poids du temps qui défile
Sur notre liberté, là enterrée

Benutzeravatar
Hawk
richtig hirschiger Hirsch
richtig hirschiger Hirsch
Beiträge: 1149
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 21:17
Spielt gerade: ARMA3

Re: Musik-Smalltalk

Beitrag von Hawk » So 16. Mär 2014, 23:56

Ja, das dachte ich auch. Erinnert wirklich sehr an Ordo Ad Chao, welches ich bisher als bestes Mayhem-Album bezeichnen würde. Das gute Stück lässt eine wirklich fiese Atmosphäre aufkommen, aber als überragend würde ich es auch nicht bezeichnen. Dennoch bot das Album mal etwas Abwechslung am Black-Metal-Himmel. Bisher finde ich den aktuellen Song auch echt hörbar, wenn auch etwas kurz.

Finde es auch gut, dass sie wieder Attila für den Gesang am Start haben. Im Vergleich zu Maniac finde ich ihn dann doch etwas facettenreicher.

Antworten