Mass Effect 3

Moderator: C. Shadow

Benutzeravatar
SoulCube
Bambis Mama
Bambis Mama
Beiträge: 3299
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 11:42
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: Dungeon Keeper II, Borderlands
Spielt gerade: einiges...
Wohnort: in deinen Träumen

Re: Mass Effect 3

Beitrag von SoulCube » Mo 19. Mär 2012, 17:24

Ka, ich spiel das Game nicht aber Ende hat ja für einen regelrechten Auffruhr gesorgt. Sogar ne Petition gabs.
Viele sagen ja auch dass das Ende die Reihe komplett zerstören würde.. hm..schwierig wenn mans nicht kennt.

Benutzeravatar
Quoth
Hirsch
Hirsch
Beiträge: 473
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 21:54

Re: Mass Effect 3

Beitrag von Quoth » Mo 19. Mär 2012, 17:25

Hirschi hat geschrieben:Äh ja, man kann es auch übertreiben? :lol:
Ist das Ende denn wirklich so schlimm?


Keine Ahnung, noch nicht gespielt. *g*

Ich find den ganzen Zirkus aber allgemein ein wenig lächerlich. Schlecht finden, okay. Selbiges der Allgemeinheit kundtun, auch okay. Aber schon an dem Punkt wo man von einem Entwickler VERLANGT das zu ändern, weil man ja ein anderes Ende verdienen (!!!!) täte, kommen wir hier auf ziemlich dünnes Eis.

Benutzeravatar
SoulCube
Bambis Mama
Bambis Mama
Beiträge: 3299
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 11:42
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: Dungeon Keeper II, Borderlands
Spielt gerade: einiges...
Wohnort: in deinen Träumen

Re: Mass Effect 3

Beitrag von SoulCube » Mo 19. Mär 2012, 17:26

Gerüchten zufolge arbeitet der Entwickler BioWare an einem DLC-Pack zum Action-Rollenspiel Mass Effect 3, in dem das echte Ende um Commander Shepard und seine Crew gezeigt wird.

Will BioWare die Herzen der Fans wieder zurückerobern? Bisher gibt es zwar noch keine offizielle Bestätigung des Entwicklers, glaubt man aber neuesten Gerüchten, dann arbeitet das Studio an dem »wahren Ende« des Action-Rollenspiels Mass Effect 3 .

»Das Ende war halbherzig wegen eines Leaks. BioWare veränderte es noch in der letzten Minute, um mehr Zeit für eine Download-Erweiterung einzuräumen, die das echte Ende zeigt«, berichtet eine anonyme Quelle über Facebook.

Das DLC-Pack heißt der unbekannten Quelle zufolge »The Truth« und soll entweder im April oder Mai 2012 erscheinen. Dieses soll die Story der Solokampagne fortsetzen und das »wahre Ende« der Mass-Effect-Trilogie zeigen. Entscheidend für den Ausgang des DLCs sei das im Hauptspiel gewählte Ende, denn die Auswirkungen jedes einzelnen Finales sollen »riesig« sein.

Glaubt man der anonymen Quelle, dann beinhaltet das Inhalts-Pack neben dem echten Ende des Spiels auch einige neue Gegner, neue Klassen und mehrere Multiplayer-Maps. Eine davon heiße »Firebase Hive« und führe den Spieler in »ein kleines Gebiet des letzten zurückgebliebenen Kollektor-Schiffes«.

Nach dem Release von Mass Effect 3 war der Aufschrei vieler Spieler groß, weil ihnen das Ende der Trilogie nicht gefällt. Darum wünschten sich viele Fans ein neues Ende und starteten deshalb Petitionen. Ein Hardcore-Fan zieht jetzt sogar vor das US-Kartellamt, weil BioWare und der Publisher EA das Spiel seiner Meinung nach »falsch beworben« haben

http://www.gamestar.de/spiele/mass-effe ... 65949.html

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14099
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: Mass Effect 3

Beitrag von Hirschi » Mi 21. Mär 2012, 21:33

Nichts erhitzt die Gemüter mehr als das Ende von Mass Effect 3 in den letzten Tagen - wenn man denn Fan der Serie ist. Nachdem besagte Fans der Trilogie den neusten und letzten Ableger der Serie konsumiert hatten, schwappte eine Welle von Rage-Faces durch das Internet die nicht weniger als Satisfaktion von Bioware forderten - der Fehde-Handschuh ward geworfen; Bioware hingegen ignorierte anfänglich die Fanproteste und verwies auf die glänzenden Kritiken, die das Spiel bekommen hat.

SPOILER:
Dass grundlegende Fragen nicht beantwortet wurden, zu viel offen blieb und somit Spieler enttäuscht waren in etwa so wie beim Ende von LOST, schien die Verantwortlichen nicht zu kümmern.


Jetzt aber meldet sich Dr. Ray Muzyka im Firmenblog zu Wort und verkündete, dass man Ende April zusammen mit dem DLC für Mass Effect 3 neue Informationen in Bezug auf das Ende des dritten Teils veröffentlichen werden wird. Man versuche im Moment die richtige Balance zwischen der ursprünglichen künstlerischen Arbeit und den Fanwünschen zu finden. Das Feedback der Spieler sei wertvoll und man müsse die Kritik mit Demut akzeptieren.

Quelle: http://www.consolewars.de/news/36781/ma ... eres_ende/
(im Spoilerkasten sind nur leichte Spoiler)

Von manchen wird vermutet, dass dies eher als Patch als als DLC erscheinen wird (oder doch eher ein DLC für 1200 MPoints? :trollface: ), und wieder andere glauben schon daran, dass alles von Anfang an so geplant war...
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Steve
hirschiger Hirsch
hirschiger Hirsch
Beiträge: 588
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 00:40
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: Silent Hill, Bayonetta, ...

Re: Mass Effect 3

Beitrag von Steve » Mi 21. Mär 2012, 22:38

Ich spiele zur Zeit MASS EFFECT 3 und bin eigentlich schwer von dem Spiel angetan. Daher habe ich auch total Angst vor dem Endgame. Die Entwickler haben einfach nicht weit genug gedacht... sie waren total proud auf ihre "unendlich Enden". Bei so vielen Enden kann das Finale ja nur halbherzig sein. Ich, als Fan wünschte mir EIN Ende, welches einen auch umhaut. Ich denke da denken die meisten wie ich.
Bild

Benutzeravatar
Quoth
Hirsch
Hirsch
Beiträge: 473
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 21:54

Re: Mass Effect 3

Beitrag von Quoth » Do 22. Mär 2012, 02:52

Steve hat geschrieben:Ich spiele zur Zeit MASS EFFECT 3 und bin eigentlich schwer von dem Spiel angetan. Daher habe ich auch total Angst vor dem Endgame. Die Entwickler haben einfach nicht weit genug gedacht... sie waren total proud auf ihre "unendlich Enden". Bei so vielen Enden kann das Finale ja nur halbherzig sein. Ich, als Fan wünschte mir EIN Ende, welches einen auch umhaut. Ich denke da denken die meisten wie ich.


Der Hauptpunkt den man immer so hört ist eher dass sich Entscheidungen wohl nicht genug auswirken sollen. Also anscheinend eher umgekehrt. *g*

Ich würde mir dadurch jetzt das Restspiel nicht madig machen lassen. Ich wünschte auch ich hätte das alles nicht mitbekommen und könnte das ohne solche Vorabeindrücke einfach spielen.

Ich frag mich ja auch wie viel davon einfach ein Einholen durch die Realität ist. ME1+2 haben ME3 als das größte Spiel aller Zeiten angelegt. Und jetzt ist es da, und irgendwo auch nur... ein Spiel. Wenn auch wohl ein sehr gutes. Völlig natürlich, geht ja auch nicht anders. Hat irgendwo auch seine Gründe warum niemand sonst so etwas in dem Ausmaße verknüpftes macht. Ich hätte gerne mal während der Entwicklung im Studio Mäuschen gespielt an dem Punkt wo denen klar wurde was wirklich umsetzbar ist und was nicht.

Ich denke viel von der empfundenen Enttäuschung bei manchen Leuten rührt zu einem guten Teil daher.

Benutzeravatar
Guybrush
richtig hirschiger Hirsch
richtig hirschiger Hirsch
Beiträge: 1812
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 05:02
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: The Secret of...
Spielt gerade: Black Flag
Wohnort: Melee Island

Re: Mass Effect 3

Beitrag von Guybrush » Do 22. Mär 2012, 16:48

Habe bisher die ersten 10 Stunden gespielt (PC Version) und bin etwas zwiegespalten. Technisch ist alles in Butter, es spielt sich genauso gut wie der zweite Teil, es gibt einige schöne Verbesserungen und die Grafik sieht auch gerade bei der ersten Mission recht schick aus. So schick sogar, dass man sich fragt wieso das bisher die einzige Mission in einer atemberaubenden Stadt war und man sonst nur durch Staub und Dreck stampft.
Was die Atmopshäre angeht, muss ich leider unsrem Raben recht geben: Die Weltuntergangsstimmung kommt nicht wirklich auf. Die Erde wird zu scheiße geschossen und ich als Shepard (und Hoffnung der Menscheit) düse gemütlich im All herum, sammel Vorräte, kümmere mich um Skill, Inventar und Crew - nur vom eigentlichen Krieg bekommt man nicht wirklich viel mit. Vielleicht ändert sich das ja auch noch, aber bisher ist es doch etwas mangelhaft. Was mich auch etwas stört ist die geringe Anzahl an Begleitern, Bioware hatte hier ja etwas mehr Qualität als Quantität versprochen, wirklich spüren kann ich derzeit allerdings beides nicht.
Letzter Kritikpunkt sind die Gegner: Die sind zwar in Uncharted 1 mäßigen Massen vorhanden, allerdings auch äußerst stumpf, und so verkommt das Ganze auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad mit meinem aus Teil 2 importierten Attentäter etwas zum Tontaubenschießen, was allerdings auch daran liegt, dass man seine Talentpunkte und Stufe übernimmt, und auch die Grußppenmitglieder auf diese Stufe angehoben werden.

Fazit: Abgesehen von der Story und der Atmosphäre (von denen ich mir nach den ersten beiden Teilen einfach mehr erwartet hatte) macht das Spiel wirklich eine Menge Spass und wer den Vorgänger mochte, wird bestimmt auch den dritten Teil gerne spielen.

SPOILER:
Und Quoth, Du hast ja so recht mit dem Kind. Vor allem nervt es einen später noch Desmond mäßig in mehreren(!), interaktiven(!!), in Zeitlupe abspielenden(!!!!!!) Traumsequenzen. Wenn der kleine Blach nicht schon tot wäre, würde ich ihn eigenhändig erwürgen..
Mein Hass auf all' die Deppen ist nach wie vor sehr gross
Auf dem Gipfel der Verzweiflung ist immernoch was los

Benutzeravatar
SoulCube
Bambis Mama
Bambis Mama
Beiträge: 3299
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 11:42
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: Dungeon Keeper II, Borderlands
Spielt gerade: einiges...
Wohnort: in deinen Träumen

Re: Mass Effect 3

Beitrag von SoulCube » Do 22. Mär 2012, 20:07

Mass Effect 3 - Neues Ende und neues Spiel angedeutet

BioWare-Chef Dr. Ray Muzyka wendet sich in einem offenen Brief an die Fans, verspricht mehr Inhalte bish hin zu neuen Spielen, will aber auf destruktive Kritik nicht weiter eingehen.

Das Entwicklerstudio BioWare knickt aufgrund massiver Fanproteste ein und will nun doch - entgegen ursprünglicher Aussagen - das heftig umstrittene Ende von Mass Effect 3 adaptieren. Dies deutet der Firmengründer Dr. Ray Muzyka in einem offenen Brief an die Mass-Effect-Fans an:

»Als Mitbegründer von BioWare bin ich sehr stolz auf das Mass-Effect-3-Team. Ich persönlich halte Mass Effect 3 für die beste Arbeit, die wir bis dato abgeliefert haben. Also ist es extrem schmerzhaft, Feedback von unserern größten Fans zu erhalten, die verschiedenen Enden hätten deren Erwartungen nicht erfüllt. Unser erster Instinkt war, unsere Arbeit zu verteidigen und auf die zahlreichen hohen Bewertungen seitens der Kritiker zu verweisen - aber aus Respekt vor unseren Fans müssen wir die Kritik und das Feedback demütig akzeptieren. (...)

Das Team und ich haben schwer gegrübelt, wie man den Fan-Kommentaren bezüglich des Endes [von Mass Effect 3] am besten begegnet und gleichzeitig die künstlerische Integrität des Spiels wahrt. (...) Die leidenschaftliche Reaktion einiger unserer Spieler auf die Endsequenzen ist etwas, das uns vollkommen überrascht hat. Uns ist das extrem wichtig und wir werden darauf zu gegebener Zeit angemessen reagieren. Wir arbeiten bereits hart daran. (...)

Seit das Spiel erschienen ist, hat das Team alles aufgenommen, was es an Reaktionen in der Presse, in Foren, bei Facebook und Twitter gab. (...) Ich fühle mich geehrt mit ihnen zusammenzuarbeiten, denn sie haben den Mut und die Stärke, auf konstruktives Feedback zu reagieren. (...)

Basierend auf ihren Erkenntnissen arbeiten Executive Producer Casey Hudson und das Team hart an einer Reihe von "Spielinhalt-Initiativen" die helfen sollen, Fragen zu beantworten und für mehr Klarheit für diejenigen Spieler zu sorgen, die sich mehr "Abschluss" für ihre Reise erhofft hatten. Ihr werdet darüber mehr im April hören. Wir arbeiten hart daran, die richtige Balance zwischen der künstlerischen Integrität der Original-Geschichte und dem Fan-Feedback zu halten. All dies zusätzlich zu dem bereits existierenden Plan, mehr zum Thema Mass Effect zu machen und komplett neue Spiele zu machen. Also seid euch versichert, dass eure Reise im Mass-Effect-Universum weitergehen wird. (...)

Manche Kritik, die im Eifer des Gefechts von unseren glühendsten Fans geäußert wurde - selbst wenn diese fundiert war - (...), war allerdings eher destruktiv als konstruktiv. Wir hören zu und werden konstruktiver Kritik antworten, aber wir werden keine Attacken auf unsere Team-Mitglieder tolerieren und destruktive Kommentare nicht weiter beachten. (...)

Vertraut uns, dass wir verdammt noch mal alles tun, euer Feedback zu beantworten. Als Künstler sind uns unsere Fans sehr wichtig und wir wissen eure Unterstützung zu schätzen.«

Was lernen wir also? Im April erfahren wir mehr darüber, wie BioWare das Ende von Mass Effect 3 anpassen will, um den Fanprotesten gerecht zu werden. Es werden zu Mass Effect 3 darüber hinaus noch mehr Inhalte kommen. Und es wird offiziell neue Vollpreis-Titel im Mass-Effect-Universum geben. Dies war zwar kein Geheimnis, ist jetzt aber sicher.

http://www.gamestar.de/spiele/mass-effe ... 66072.html

Benutzeravatar
Steve
hirschiger Hirsch
hirschiger Hirsch
Beiträge: 588
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 00:40
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: Silent Hill, Bayonetta, ...

Re: Mass Effect 3

Beitrag von Steve » Fr 23. Mär 2012, 22:04

Habs vorhin auch beendet, war jetzt aber ehrlich gesagt nicht so ernüchtert von dem Ende. Sicherlich, viele Fragen sind mir noch offen, aber das kann auf Erinnerungslücken zurückzuführen sein, weil ich ME eigentlich immer nur zum Release durchgezockt habe und mein Wissen nicht aufgefrischt habe.
Aber eine Sache irritiert mich doch...


SPOILER:
Harbinger... was ist aus dem geworden ? Man trifft ja kurz vor dem Ende in einer Storymission auf einen Reaper, welchen Harbinger zum kommunizeren benutzt - aber danach habe ich ihn nie wieder gesehen.
Bild

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14099
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: Mass Effect 3

Beitrag von Hirschi » Mi 28. Mär 2012, 11:58

Mal wieder was zum Lachen :lol:

Mass Effect 3-Protest wird mit Kuchen weitergeführt

Nein, das ist kein Scherz. Spieler haben tatsächlich in einer Aktion $1,000 gesammelt, um insgesamt 400 Cupcakes mit Nachrichten an die Entwickler bei Bioware zu senden. Wieder geht es um den Fanprotest um das kontroverse Mass Effect 3-Ende, welches einen Sturm von Fankritiken nach sich rief.

Das war auch nicht die erste Aktion von Fans, um die Entwickler zu bewegen das Ende des Spiels zu ändern. Allerdings kann man wohl behaupten, dass die Cupcake-Aktion ohne Frage bisher die süßeste ist. Wortwörtlich.

"Als Fans wollen wir, dass Bioware es uns Recht macht und das Ende von Mass Effect 3 ausbessert. Aber wir wollen auch Bioware wissen lassen, dass wir ihnen vertrauen und an sie glauben. Auf Bioware wurde in den letzten paar Wochen von allen Seiten negativ eingehämmert. Das ist nun unser Weg -als Fans- unsere Nachricht Gehör zu verschaffen, allerdings auf einem (wortwörtlichen) süßem Weg. Wir wollen, dass Bioware ihr 'bittersüßes' Ende mit etwas 'Süße' würzt. Und welcher bessere Weg gäbe es, als dies mit CUPCAKES mitzuteilen? :-D."

Wenn BioWare also nicht noch mehr Süßigkeiten geschickt bekommen will, haben sie wohl nun keine andere Wahl mehr als sich den Fanprotesten zu beugen.

Quelle: http://www.consolewars.de/news/36863/ma ... rgefuehrt/
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14099
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: Mass Effect 3

Beitrag von Hirschi » Do 5. Apr 2012, 16:35

Und noch was zum Lachen - oder eher Weinen?

Laut einem Artikel von Gamesindustry wird Electronic Arts seit einiger Zeit mit tausenden Protestbriefen und Emails bombadiert. Der Grund dafür ist allerdings nicht etwa (nur) das Ende von Mass Effect 3, sondern vor allem die Option, dass Shepard in Mass Effect 3 auch homosexuell sein kann.
Auch EAs MMO Star Wars: The Old Republic ist von den Protesten betroffen, viele der Schreiber fordern eine sofortige Entfernung der Inhalte und drohen mit künftigem Boykott kommender EA Titel.

Electronic Arts hat sich jetzt wie folgt dazu geäußert:
Zitat:
Every one of EA's games includes ESRB content descriptors so it's hard to believe anyone is surprised by the content. This isn't about protecting children, it's about political harassment.

*Übersetzung*
Jedes Spiel von EA trägt ESRB Inhaltsbeschreibungen, also ist es schwer zu glauben das irgendjemand vom Inhalt überrascht werden wird. Hier geht es nicht darum Kinder zu schützen, hier geht es um Polit-Terror.

Viele Briefschreiber vermuten, dass EA von LBGT Gruppen (Lesbians, Bisexuals, Gays and Trans) genötigt wurde homosexuelle Inhalte einzubauen was von EA aber zurückgewiesen wird.

Zitat:
EA has not been pressured by any groups to include LBBT characters in our games. However, we have met with LBGT groups and sponsored industry forums to discuss content and harassment of players in online forums. In short, we do put options for same-sex relationships in our games; we don't tolerate hate speech on our forums

*Übersetzung*
EA wurde von keiner Gruppe genötigt, LBGT Charaktere in unsere Spiele einzubauen. Aber wir haben uns mit verschiedenen LBGT Gruppen getroffen und haben Industry Foren gesponsort, um die Belästigung von Spieler in Online Foren zu besprechen. Kurz gesagt: Wir bauen die Optionen für gleichgeschlechtliche Beziehungen in unsere Spiele ein und wir werden keine Hassreden in unseren Foren tolerieren.

Gamesindustry zeigt auch ein Beispiel für so einen Brief. Darin beschwert sich ein Elternteil, dass EA in Star Wars: The Old Republic den Spielern (die laut dem Schreiber hauptsächlich aus Kindern bestehen) homosexuelle Inhalte aufzwingen würde.
Enden tut der Brief mit "Remember Sodom" also "Erinnert euch an Sodom"

Quelle: http://www.consolewars.de/news/36990/ea ... _republic/


Davon abgesehen noch eine erfreuliche Nachricht für Fans:

BioWare gibt bekannt, dass für Mass Effect 3 (PS3, Xbox 360) der kostenlose Zusatzinhalt Extended Cut im Sommer 2012 in Europa im PlayStation Network und auf Xbox Live erscheinen wird.

Der DLC soll die Ereignisse am Ende von Mass Effect 3 genauer beleuchten. Durch zusätzliche Filmsequenzen und Epilogszenen erhofft sich EA vom Zusatzinhalt, dass er den Fans mehr Klarheit über den Schluss des Action RPGs und tiefere Einblicke in das Ende ihrer persönlichen Reise verschafft.

Quelle: http://www.gamefront.de/
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Zombieslayer
Bambi
Bambi
Beiträge: 281
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 02:24
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: Final Fantasy 7
Spielt gerade: Sonic Adventure 2 und Witcher 2

Re: Mass Effect 3

Beitrag von Zombieslayer » Fr 6. Apr 2012, 02:01

mein Gott,was haben die gegen swule und Lesben?leben und leben lassen-wenn sie sonst keine probleme haben

Was das neue Ende angeht
Normal solte man das respektieren was die Bioware-Leute für nen Abspann gemacht haben,schliesslich verlant auch keiner nen neuen Abspann bei Filmen wie zb titanic oder?Wenn Bioware das so gemacht hat und nicht anders weden sie sich schonw as bei gedacht haben,oder?
Bild

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14099
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: Mass Effect 3

Beitrag von Hirschi » So 24. Jun 2012, 12:44

Wem das Ende von Mass Effect 3 nicht gefallen hat, der darf sich freuen: Am 26. Juni erscheint der kostenlose DLC "Extended Cut", der das Ende mit zusätzlichen Szenen erweitert und offene Fragen der Spieler beantworten soll. Der DLC wird eine Größe von fast 2 GB haben.

Quelle: http://www.gamefront.de/

Edit: Für PS3-Zocker wurde der Termin auf den 04. Juli verschoben. Gründe wurden nicht genannt.
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14099
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: Mass Effect 3

Beitrag von Hirschi » Mi 27. Jun 2012, 12:32

Möglicherweise wird Bioware weitere DLCs für Mass Effect anbieten - auf Twitter deutete man dies an, Details gibts noch keine.

"Wäre jetzt ein guter Zeitpunkt darüber zu sprechen, wie wir mehr DLC in Zukunft machen werden?", fragte Mike Gamble von BioWare auf Twitter, nur um die Fans dazu zu bringen eifrig nachzufragen. "Das war eine Fangfrage. Wir sparen uns zukünftigen DLC für zukünftige Gespräche auf. Doch keine Sorge... da kommt noch viel mehr", fügte er daraufhin hinzu.

Quelle: http://www.consolewars.de/news/38184/bi ... n_planung/
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14099
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: Mass Effect 3

Beitrag von Hirschi » Mi 11. Jul 2012, 08:54

Ein weiterer DLC wurde bestätigt:

Der Mass Effect 3-Syncronsprecher Anthony Skordi bestätigte in einem Interview mit Eurogamer, dass der angeblich kommende ‘Leviathan’ DLC in den nächsten Wochen erscheinen soll.

Die offizielle Ankündigung folgt laut einigen Gerüchten an diesem Samstag während der ComicCon in San Diego. Im DLC übernimmt man die Rolle eines Reaper, der sich Leviathan nennt. Der DLC ist vorm Ende von Mass Effect 3 angesiedelt und gibt mehr Aufschluss über die Reaper selbst. Leviathan hat sich von den restlichen Reaper abgespalten, nachdem er einen von seiner Art getötet hat. Gemeinsam mit Commander Sheppard kämpft ihr nun zusammen gegen die Reaper.

Neben diesem DLC steht vermutlich auch die Ankündigung des kostenloses Multiplayer DLCs ‘Earth’ bevor.

Quelle: http://playfront.de/mass-effect-3-syncr ... an-dlc-an/
I chose the language of gratitude

Antworten