New Super Mario Bros. 2

Moderator: C. Shadow

Antworten
Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14192
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

New Super Mario Bros. 2

Beitrag von Hirschi » Fr 9. Nov 2012, 00:10

{INTEXT2}


    System: Nintendo 3DS
    Genre: Jump 'n Run
    USK: Ohne Altersbeschränkung
    Entwickler: Nintendo
    Publisher: Nintendo
    Sprache: Englische Sprache (wenige Sätze von Mario/Luigi), Rest alles in Deutsch
    Release: August 2012
    Schwierigkeitsgrad: Nicht wählbar, leicht bis mittel
    Preis: Neu ca. 40€

{INTEXT2}


Pro:Contra:

+ spaßiger 2D-Sidescroller- öde Story
+ viele Level- kaum Neuerungen
+ kein Frustfaktor ...- ... dafür für Kenner zu einfach
+ niedliches Design (Umgebung, Gegner)- man kann nur ein Power-Up als Reserve tragen
+ viel zu entdecken & sammeln- keine Kennzeichnung der Level für mehrere Ausgänge
+ toller Sound
+ die goldene Feuerblume!



{INTEXT2}


{INTEXT2}


Achtung, Story-Spoiler! ... die Prinzessin wird mal wieder entführt und Marios Aufgabe ist es, sie zu retten ;)

Nach so vielen Jahren Super Mario ist die Story langweilig und ausgelutscht - wenn man das überhaupt eine Story nennen kann. Aber mal ehrlich: Wen juckts? In Super Mario geht es um Spielspaß, Musik in Ohrwurm-Qualität, eventuelle Wutausbrüche (letzte Stage in Super Mario Bros. 3 *hust*) und vieles mehr. Fast all dies hat auch New Super Mario Bros. 2 für Nintendos neuesten Handheld 3DS zu bieten.

Es gibt insgesamt sechs reguläre Welten. Die erste, eine relativ normale Welt, ist zum Einstieg gedacht. Später folgen Wasser-, Wald-, Eis- und Himmel-Welten. In jeder Welt gibt es mehrere Level, die absolviert werden müssen, um in die nächste zu kommen. Unter anderem sind auch die bekannten Geisterhäuser (mit teils verwirrendem Leveldesign, wie bekannt), die Burgen und das finale Welten-Schloss mit dabei, also alles, wie gehabt. Dazu gibt es noch drei weitere Welten, die freigespielt werden müssen - eine schaltet sich mit dem Beenden der "Story" frei, die anderen beiden sind durch bestimmte Geheimgänge zu erreichen. Neben der normalen Level gibt es auch Pilzhäuser, in denen man seine Sternmünzen für diverse Boni ausgeben kann. Doof nur, dass man immer nur ein Item auf Reserve tragen kann, wie schon beim Vorgänger New Super Mario Bros. für den DS - da wäre ein ganzes Item-Menü wie in Super Mario Bros. 3 (NES) schon cooler gewesen. Andererseits hätte es das Spiel damit noch mehr vereinfacht, als es schon ist.

Marios Power-Ups sind bekannt: Pilz, Blume, Blatt, Stern und Level-Up-Pilz. Die Items zum Vergrößern bzw. Verkleinern von Mario hat man aus dem DS-Ableger entnommen. Genauso wie die roten Ringe: Berührt man diese, muss man innerhalb kurzer Zeit acht rote Münzen einsammeln und erhält dann eine Belohnung. Neu sind die goldenen Ringe: Wenn man diese berührt, werden alle Gegner golden und hinterlassen viel mehr Münzen als zuvor. Wer eine goldene Schildkröte wirft, kann sofort alle Münzen einsammeln, die diese hinterlässt, und das sind nicht gerade wenige! Richtig cool wird es, wenn man eine goldene Feuerblume einsammelt und alle Blöcke bzw. alle Gegner mit mächtigen Feuerbällen abschießen kann, und das auch noch ohne Zeitlimit.

Münzen sammeln ist bei New Super Mario Bros. 2 Programm. Das "Hauptziel" ist es, insgesamt 1 Mio. Münzen einzusammeln - zumindest steht das auf der Verpackung. Was dann passiert, keine Ahnung! Habe erst einen geringen Bruchteil zusammen, dabei habe ich das Spiel durchgespielt und einige Level wiederholt.

Genauso wie die Power-Ups sind auch die Gegner altbekannt. Neben Goombas und Koopas stellen sich Mario auch Raupen, Feuerschlangen, feuerspeiende Bowser-Statuen, fleischfressende oder feuerspuckende Pflanzen, Zombie-Koopas und, und, und in den Weg. Das ist es auch, was der Großteil der Spieler zu bemängeln hat: New Super Mario Bros. 2 ist zwar spaßig, aber bietet nichts wirklich neues. Ein paar Neuerungen bzw. neue Power-Ups hätten dem Spiel zwar gut getan, doch muss ich mich hier fragen, was sich diese Leute von einem Super Mario denn wünschen. Also ich zumindest erwarte von einem Spiel, auf dem Mario steht, auch einen 2D-Jump'n'Run-Sidescroller und nichts anderes.

Wer sich strikt an die Vorgaben hält und jeden Level nur schnell zum Durchspielen durchjagt, ist in gut sechs Stunden auch schon bei den Credits angelangt. Doch das Spiel bietet so viel mehr: Es gibt wahnsinnig viel zu entdecken! Neben den üblichen versteckten Umgebungen (die meistens mit Münzen und/oder Leben belohnt werden), gibt es auch noch in jedem Level drei Sternenmünzen zu finden, außerdem ist da noch die Herausforderung mit den 1 Mio. Münzen. Auch wenn das Spiel relativ kurz ist und noch dazu für Kenner sehr einfach, hängt man doch mehrere Stunden daran, wenn man sich wirklich alles unter den Nagel reißen möchte. Und da das Spiel auch wirklich Spaß macht, macht man das gerne. Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass die Level, die mehrere Ausgänge besitzen, auch entsprechend gekennzeichnet wären (wie z.B. in Super Mario World (SNES); dort war jeder Level mit nur einem Ausgang gelb, die anderen mit zwei Ausgängen rot).

Für Super-Mario-Profis, die sogar das für mich sackschwere Super Mario Bros. 3 spielend schaffen (Phobo? ;)), ist New Super Mario Bros. 2 vielleicht nicht so geeignet. Selbst für mich als jemand, der Jump 'n Runs nur mit Mühe und Not schafft, war das Spiel schon ziemlich einfach. Trotzdem macht das Spiel einen Heidenspaß und der Wiederspielwert ist enorm. Wenn man also von den wenigen Negativ-Punkten absieht, kann man durchaus seinen Spaß an diesem Spiel haben.

Den Multiplayer konnte ich leider nicht testen, da ich niemanden kenne, der einen 3DS besitzt. Hier das, was ich davon gehört habe:
Man kann lediglich im lokalen Coop spielen und Luigi muss sich vollständig an Mario richten. Wenn man aus Marios Bildschirm gelangt, wird man in einer Blase zu diesem zurück gebracht und dieser muss ihn frei schlagen. Dazu kann man sich auch gegenseitig Steine in den Weg legen, wer New Super Mario Bros. Wii kennt, wird hier einige Parallelen finden.


{INTEXT2}


{INTEXT2}
I chose the language of gratitude

Antworten