I have no mouth, and I must scream - Komplettlösung

Die Komplettlösungen des Forums.
WICHTIG: Bei Verlinkungen immer auf dieses Forum hinweisen!
Gesperrt
Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14473
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

I have no mouth, and I must scream - Komplettlösung

Beitrag von Hirschi » Di 11. Feb 2014, 16:05

{INTEXT2}


Ich habe diese Lösung selbst geschrieben, bitte kopiert sie nicht und verlinkt auf diese Seite, wenn ihr etwas davon verwendet!

Anmerkungen:
Ich habe das Spiel auf Englisch gespielt, darum könnte es sein, dass manche Übersetzungen (der Gegenstände) nicht ganz hinhauen. Sowieso empfehle ich jeden, das Spiel auf Englisch zu spielen, da die Original-Synchro besser ist (und in der deutschen Version viele Fehler enthalten sind) und man sonst ein ganzes Kapitel (!) nicht spielen könnte. Es handelt sich dabei um das Nimdok-Kapitel, das in der deutschen und französischen Version des Spiels geschnitten wurde.
Wer das Spiel auf Steam erworben hat, kann es auf Englisch installieren, um die ungeschnittene Version zu spielen. Untertitel lassen sich im Menü einstellen (auf das Save-Icon klicken und links, bei Audio, auf „both“ stellen).

Zu Beginn des Spiels hat man fünf Charaktere zur Auswahl, von links nach rechts sind das: Gorrister, Ellen, Benny, Nimdok und Ted. Es ist egal, für welche Reihenfolge man sich entscheidet. Hat man alle fünf Kapitel durchgespielt, folgt automatisch das finale Kapitel.
Im Laufe des Spiels kann man sich für Dinge entscheiden, die das „Karma“ der Figuren beeinflussen. Das erkennt man daran, dass der Hintergrund vor dem Charakterbild immer heller wird (von schwarz nach hellgrün). Umgekehrt kann es auch passieren, dass man etwas tut, was die Figur schockieren wird, dann wird der Hintergrund dunkler. Den besten Ausgang erreicht man, wenn der Hintergrund am Ende weiß ist. Ich habe das leider nur für drei Figuren geschafft (Gorrister, Nimdok und Ted), wer weiß, wie das für die anderen (Ellen und Benny) möglich ist, kann sich gerne bei mir melden! :)
Außerdem ist mir eine Stelle im Spiel aufgefallen, an der man nicht weiterkommen kann, wenn man etwas Bestimmtes nicht erledigt hat. Vielleicht gibt es noch mehr. Daher ist es ratsam, oft zu speichern und auf verschiedenen Slots.


Quicklinks:
Kapitel 1: Gorrister
Kapitel 2: Ellen
Kapitel 3: Benny
Kapitel 4: Nimdok
Kapitel 5: Ted
Kapitel 6: Finale


{INTEXT2}


Lies die Notiz auf dem Boden und schaue danach in den Spiegel und durch das Fenster. Verlasse den Raum und du befindest dich auf einem Gang mit vier Türen. Betritt die Tür rechts daneben (von dir aus gesehen), das geht entweder durch den „Push“- oder den „Use“-Befehl. Lies das Buch und nimm das Laken mit, dann kannst du den Raum schon wieder verlassen. Nimm jetzt die Tür links daneben. Auch hier gibt es ein Laken. Verlasse den Gang mit den vier Türen nach links, da die linke Tür sich (noch) nicht öffnen lässt. Du bist jetzt auf einem Gang mit zwei Türen und einer Treppe (zurück zum Gang mit den vier Türen geht es nach rechts). Betritt die erste Tür und untersuche das Kissen, um eine Pistole zu erhalten. Zurück im Gang mit den zwei Türen gehst du jetzt durch die andere Tür zu einem Esszimmer und schaust dir alles an. Durch den hinteren Bildschirm geht es in einen weiteren Raum. Rechts gibt es ein Messer, daneben auf dem Boden eine Gabel. Die Ratten verscheuchst du mit dem Messer, danach kannst du dir das Brot nehmen. Iss es mit dem „Swallow“-Befehl (igitt!). Schau dir noch das Buch und die Flasche an, danach kannst du den Raum verlassen. Zurück im Gang mit den zwei Türen verlässt du diesen nach unten, die Bodenluke kannst du davor noch betrachten. In diesem Raum musst du erst den Schalter am Armaturenbrett betätigen, dann nimmst du den blutigen Schlüssel an dich, außerdem noch die Flasche mit der milchigen Flüssigkeit. Jetzt gehst du erst einmal zurück zum Esszimmer (Gang mit den zwei Türen und den Treppen) und benutzt die Tischdecke.

Zurück in den vorigen Raum. Wirf die Gabel in die Maschine rechts, um sie zu stoppen. Laufe zurück in den Gang mit den zwei Türen und steige die Treppe nach oben, ganz hinten benutzt du das Messer, um ein Loch zu schneiden. Hier kannst du hindurch, benutze jetzt die beiden Laken, um ein zusammen geknotetes Laken zu erhalten. Dieses befestigst du am Mooring (das ist der Ring links), um sicher an das Herz rechts zu gelangen. Nimm das Laken wieder mit, indem du es mit dem Messer abschneidest. Gehe dann zurück in den vorigen Raum und schneide mit dem Messer Löcher in zwei Luftkissen, damit der Zeppelin landet. Steige die Treppen wieder hinab und öffne die Bodenluke. Betritt die Spelunke („Honkey Tonk“) durch die Vordertür.

Hier siehst du rechts eine Jukebox. Mach sie an und höre dir den ersten, den zweiten und den vierten „Song“ an. Auf keinen Fall den dritten anwählen, da dies Gorrister schockieren wird (oder du speicherst davor und lädst dann). Nimm noch den Whiskey links mit und gehe durch die rechte Tür nach draußen. Hier triffst du auf einen Schakal, mit dem du sprechen kannst. Gehe durch alle Optionen durch, doch das Tier wird dir keine richtigen Antworten geben. Dafür gibst du ihm einen Schluck Whiskey, damit es spricht. Gib ihm dein Herz. Rechts bei den Mülltonnen findest du noch eine Schaufel. Gehe danach zurück und nimm die linke Tür zu einer Toilette. Schaue dir hier alles an und nimm dann die Lupe vom Urinal links mit. Du solltest jetzt zurück in den Zeppelin steigen und ins Esszimmer gehen (Gang mit den zwei Türen), dort benutzt du die Lupe bei den Trümmern auf dem Boden. Es geht zurück in die Spelunke.

Jetzt wird ein Mann namens Harry an der Theke sitzen, mit dem du sprechen kannst. Damit er die richtigen Antworten gibt, musst du ihm ständig Whiskey nachfüllen. Danach betrittst du erneut den linken Raum und benutzt die Toilette drei Mal, um in eine Kühlhalle zu gelangen. Sprich zuerst mit Glynis rechts und danach mit Edna links. Bleibe freundlich und töte sie nicht, ebenso solltest du ihr die milchige Flüssigkeit auf keinen Fall geben. Wenn du versuchst, sie zu packen, wird sie Gorrister angreifen. Bleibe auch jetzt freundlich, dann lässt sie irgendwann los und lässt einen Schlüssel fallen. Nimm Ednas Schlüssel an dich, fessle Edna und nimm Edna mit (ja, das geht!).

Jetzt geht es erst einmal zurück zum Schakal (rechte Tür), mit dem du sprichst. Er wird dir sagen, dass er dir dein Herz zurückgibt, wenn du ihm stattdessen das von Edna bringst. Laufe zurück in den Zeppelin und in den Gang mit den vier Türen, mit Ednas Schlüssel kannst du die Tür ganz links öffnen. Lies alle Einträge von Ednas Tagebuch. Und wieder geht es zurück in den Kühlraum. Gib die milchige Flüssigkeit Glynis und sprich mit ihr. Danach nimmst du auch Glynis mit. Schau dir dann das Kuhfleisch rechts an und benutze die Lupe, benutze auch noch das Messer, um ein Rinderherz zu erhalten. Dieses gibst du dem Schakal, damit er dir hilft. Grabe rechts neben dem Schakal mit Hilfe der Schaufel ein Grab, in das du Glynis wirfst. Sprich erneut mit dem Schakal. Zurück im Zeppelin begibst du dich in den Gang mit den vier Türen und von dort aus nach rechts zu einer seltsamen Maschine. Du musst jetzt Edna dort platzieren. Laufe dann in den Gang mit den zwei Türen und steige die Treppen erneut hinauf, hier betätigst du einen Schalter, damit die Luftkissen repariert werden. Nach unten betrittst du im Gang mit den vier Türen wieder den linken Raum (muss erneut mit Ednas Schlüssel aufgeschlossen werden) und betätigst den dortigen Schalter. Steige noch einmal die Treppen nach oben und klettere durch das Loch hinten. Jetzt musst du die Pistole benutzen, um die Spelunke abzuschießen.
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14473
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: I have no mouth, and I must scream - Komplettlösung

Beitrag von Hirschi » Di 11. Feb 2014, 16:05

{INTEXT2}


Betrachte die Pyramide und betritt sie. Ellen hat Durst und will das Wasser am Brunnen trinken, doch sie wird es nicht erreichen können. Nach dieser Erkenntnis verlässt du den Raum nach rechts zu mehreren Monitoren. Guck sie dir alle an, der wichtige ist der vierte rechts. Benutze diesen und guck noch einmal auf den Monitor, damit ein Geheimgang im Raum mit dem Brunnen sichtbar wird. Untersuche noch die Kabel unter dem ersten Monitor, danach gehst du zurück in den vorigen Raum, wo du rechts die Wand untersuchen kannst, um den Geheimgang freizulegen. Gehe jetzt erst einmal nach rechts in einen Raum mit einer Bahre, von dort nimmst du die Zange mit. Versuche auch, das gelbe Tuch an dich zu nehmen, erst beim zweiten Mal wird es klappen. Es geht zurück in den Raum mit den Monitoren. Versuche, den Raum rechts zu betreten, doch ein seltsames Monster wird dich daran hindern. Jetzt benutzt du das gelbe Tuch und betrittst den Raum rechts, um einen Becher zu erhalten. Lege die Augenbinde wieder ab. Mit diesem kannst du endlich etwas trinken. Benutze ihn am Brunnen und trinke mit dem „Swallow“-Befehl, wiederhole dies und fülle den Becher noch einmal auf, um einen Becher mit Wasser mitnehmen zu können.

Betritt noch einmal den Geheimgang und betrachte den Sarkophag, die Statue und das Tastenfeld rechts daneben. Wenn du versuchst, das Tastenfeld zu bedienen, wirst du mit der Statue Anubis sprechen können. Benutze danach den Becher mit Wasser an der Statue. Mit der Pinzette nimmst du aus dieser den ROM-Chip an dich. Verlasse den Raum nach rechts und wieder nach rechts zu einem weiteren gelben Raum. Hier musst du erneut das gelbe Tuch als Augenbinde benutzen, damit Ellen den Edelstein aus der Statue holt. Es geht nach rechts weiter, in diesem Raum kannst du die Augenbinde wieder ablegen. Benutze den linken Computer und setze sowohl den Edelstein als auch den ROM-Chip ein. Den ROM-Chip musst du manipulieren, damit Anubis Ellen als neuen Meister anerkennt. Nimm den Chip wieder mit der Pinzette heraus und laufe zurück zur Anubis-Statue, wo du den Chip einsetzt. Sprich mit ihm, um das Passwort „666“ zu erhalten.

Jetzt kannst du auch das Tastenfeld rechts bedienen und das Passwort „666“ eingeben. Benutze dann den Sarkophag, um in einem Aufzug zu gelangen. Benutze auch hier das Tastenfeld und gehe alle Optionen durch, du solltest von oben anfangen. Sobald du das Jahr 2012 gewählt hast, folgt eine Szene. Jetzt solltest du weder wegrennen noch aufgeben, sondern zurückschlagen! Verlasse den Aufzug und schau dir alles an. Verlasse auch diesen Bildschirm (nach unten). Ab jetzt wirst du die Augenbinde nicht mehr benötigen. Zurück nach rechts zu den drei Computern benutzt du den rechten. Gehe alle Optionen durch. Du musst jetzt wieder zurück und immer weiter nach links, bis du in den Eingangsbereich mit dem Brunnen landest. Hier findest du links an der Wand einen Lautsprecher. Damit gehst du in den Raum, in dem du gleich nach der Aufzug-Szene warst: Durch den Geheimgang, zweimal nach rechts, im Raum mit der Statue (wo es den Edelstein gab) nach oben. Benutze den Lautsprecher rechts bei den Kabeln und sprich mit der KI. Laufe dann erneut in den Raum mit der Statue (wo es den Edelstein gab) und nimm dir jetzt die CD von dort. Jetzt geht es nach rechts zu den Computern, benutze die CD beim mittleren Computer. Aktiviere den „Chaos Trebler“ und gehe zurück zur Anubis-Statue, mit der du sprichst. Benutze noch einmal den Sarkophag.
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14473
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: I have no mouth, and I must scream - Komplettlösung

Beitrag von Hirschi » Di 11. Feb 2014, 16:06

{INTEXT2}


„Laufe“ die Treppen nach unten und gehe dann zu den Höhlen (hinterer Bildschirm). Du befindest dich jetzt vor insgesamt vier Höhlen. Untersuche alles in der ersten Höhle und betritt dann die zweite, wo du mit dem Dorfältesten sprechen kannst. Untersuche auch hier den Bildschirm weiter hinten. Dann gehst du zurück vor die Höhlen und nach rechts zu einem Baum. Nimm die Frucht links an dich und versuche, sie mittels „Swallow“-Befehl zu essen. Verlasse den Bildschirm und betritt ihn erneut, um eine weitere Frucht zu erhalten. Mit dieser im Gepäck betrittst du die dritte Höhle und betrachtest die Frau und das Kind. Gib die Frucht dem Jungen. Du kannst ab jetzt mit Hilfe des Bildschirms mit ihm sprechen. Verlasse die Höhle und hole dir beim Baum eine weitere Frucht, gehe erneut in die dritte Höhle und gib der Mutter die Frucht. Ab jetzt wird der Baum keine Früchte mehr tragen, doch durch die Liane vor den Höhlen kannst du an weitere gelangen. Sprich noch einmal mit dem Jungen und sag ihm, dass du müde bist. Benutze dann das Bett rechts.

Sprich am nächsten Morgen wieder mit dem Kind und verlasse die Höhle. Gehe jetzt den Weg unten rechts entlang, sprich mit dem Dorfältesten für eine Szene. Frage nicht, ob du die Mutter essen darfst (Vielfraß!). Nach dem Opfer untersuchst du die Überreste und gehst zurück zu den Höhlen. Verlasse den Bildschirm nach links und hier nach unten. Du gelangst zu drei Gräbern. Sprich mit dem rechten Grab, dann mit dem mittleren und dann mit dem linken zweimal. Du solltest jetzt nur fragen, wie Benny beweisen kannst, dass er sich geändert hat. Zurück zur dritten Höhle sprichst du mit dem Jungen und sag ihm nicht, dass du dich nicht um ihn kümmern kannst. Betritt die zweite Höhle, wo der Dorfälteste residiert. Wenn er anwesend ist, musst du nochmal raus und wieder rein. Das wiederholst du so oft, bis er verschwunden ist. Nimm den Lotteriebeutel an dich und vor den Höhlen bei den Körben eine weitere Frucht (an der Liane ziehen). Verlasse die Höhlen links und laufe zurück zu den Gräbern. Sprich erst mit dem linken und sag, dass du den Lotteriebeutel hast. Das gleiche tust du beim mittleren Grab und danach beim rechten. Ganz links kannst du jetzt die Pflanzen wegziehen (durch den „Push“-Befehl) und mit dem Brickman-Grab sprechen. Die Frucht vergräbst du jetzt bei genau diesem Grab.

Zurück in der Höhle mit dem Jungen schläfst du und untersuchst dann alle Bildschirme in den Höhlen. Untersuche das Loch neben dem Jungen und sprich mit ihm. Sag ihm, dass er sich im Loch verstecken soll und biete ihm dann an, einen „Freund“ zu finden. Verlasse die Höhle und gehe nach unten zum Opferaltar, wo du den Kopf mitnehmen kannst. Zurück vor den Höhlen gehst du in die erste Höhle ganz links und nimmst bei der Ranke das Kabel mit. Jetzt nimmst du noch einmal eine Frucht mit (an der Liane ziehen) und betrittst die vierte Höhle ganz rechts. Versuche, die Früchte anzufassen, woraufhin „Blondie“ meckert. Gib ihm die Frucht und lege sie dann zu den Körben. Hier kannst du links das Stück Holz mitnehmen (falls du den Bildschirm verlässt, musst du erneut eine Frucht holen und sie „Blondie“ zeigen). Mit diesen drei Sachen geht es zum Jungen, sprich mit ihm und gib ihm alles. Lege dich dann schlafen und am nächsten Morgen untersuchst du das Loch. Laufe zum Opferaltar (vor den Höhlen nach unten) und sprich mit dem Dorfältesten. Nimm den Platz des Jungen ein.
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14473
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: I have no mouth, and I must scream - Komplettlösung

Beitrag von Hirschi » Di 11. Feb 2014, 16:07

{INTEXT2}


Anmerkung:
Dieses Kapitel ist nicht in der deutschen und französischen Version des Spiels enthalten. Wer das Spiel auf Steam hat, sollte es auf Englisch installieren, dann kann man die ungeschnittene Version und somit auch das Nimdok-Kapitel spielen.

Betrachte alles und sprich mit der Wache hinten, danach mit dem Gefangenen links. Rechts geht es in das „Krankenhaus“. Im ersten Raum schaust du dir das Poster an und gehst rechts in den Operationssaal. Sprich mit dem Arzt und versuche dann, das Äther unten links zu nehmen. Nimm jetzt das Skalpell und töte damit den Arzt, um das Äther zu kriegen. Verlasse jetzt auf keinen Fall den Raum nach links, sondern bewege dich zu dem Vorhang hinten in den nächsten Raum mit den geschundenen Patienten. Durch den „Push“-Befehl an der hinteren Wand erreichst du einen Geheimgang. Nimm sowohl die Zange als auch die Uhr mit und lies die Zettel. Durch die nächste Tür geht es erneut nach draußen. Sprich mit dem Gefangenen, der im Zaun festhängt und benutze erst das Äther, dann die Zange an ihm. Sprich noch einmal mit dem Gefangenen und wähle auf jeden Fall die Option mit der Uhr (sonst landest du später in einer Sackgasse!). Gib ihm danach die Zange und bewege dich zurück ins Krankenhaus.

Noch einmal nach rechts zum Operationssaal sprichst du mit dem Opfer auf der Liege. Gib ihm etwas Äther und nimm dann das Gefäß mit Augen mit. Danach kannst du im nächsten Zimmer mit dem Kind sprechen und gehst dann zweimal zurück zu dem Raum mit dem Poster, wo du eine Kiste findest. In diese solltest du jetzt das Gefäß mit Augen legen. Zurück beim Eingangsbereich sind die Gefangenen frei, sprich erneut mit dem Gefangenen und bleibe immer freundlich. Jetzt landest du an einem anderen Ort und kannst nicht mehr zurück (falls du zuvor den Gefangenen nicht nach der Uhr gefragt hast, musst du laden!). Untersuche alles und betritt das Gebäude links. Benutze den Fernschreiber rechts und gehe durch den Gang rechts zu einem weiteren Raum. Betrachte die Tafel und den Golem. Beim Tank rechts solltest du den Schalter betätigen, um einen Spiegel zu erhalten. Diesen kannst du jetzt benutzen, damit Nimdok die Erkenntnis erlangt.

Benutze das Gefäß mit Augen am Golem, sprich ihn an und mach folgendes: „The man caught in the barbed wire said to waken the sleeper, utter the truth and kiss him“, „Time is truth“, „Golem, wake up“, „The truth is that, to me, it shall always be 1945“ und dann küsst du ihn. Jetzt ist der Golem erwacht. Sag ihm, dass er dir folgen soll und sprich dann mit Mengele. Zeig ihm den Spiegel und sag Golem erneut, dass er dir folgen soll. Vor dem Gebäude übergibst du Nimdoks Befehl über den Golem dem „Lost Tribe“.
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14473
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: I have no mouth, and I must scream - Komplettlösung

Beitrag von Hirschi » Di 11. Feb 2014, 16:08

{INTEXT2}


Betritt das Gebäude und betrachte die Monitore. Der zweite Monitor zeigt eine Burg, diesen musst du betätigen. Betritt dann die Burg. Du landest in der Eingangshalle. Die Räume sind folgendermaßen angeordnet:

- links oben: unbekanntes Schlafzimmer
- Mitte links: kaputte Tür
- Mitte oben: Ellens Schlafzimmer
- Mitte rechts oben: Schlafzimmer der Stiefmutter
- rechts oben: Gruft
- Mitte unten: Küche

Betritt zuerst das unbekannte Schlafzimmer und lies die Bücher, das gleiche tust du im Schlafzimmer der Stiefmutter, hier findest du außerdem eine Scherbe. In Ellens Schlafzimmer sprichst du mit Ellen, die ihren Spiegel will. Untersuche den Schrank rechts und sag Ellen, dass du ihn nicht finden kannst und dass sie schlafen soll. Betritt die Gruft und nimm die Ikone links mit. Laufe zurück zum Eingangsbereich und benutze die Ikone, um die kaputte Tür zu reparieren. Danach schiebst du die Ritterrüstung vor die Tür (wenn du das nicht tust, wird irgendwann ein Wolf auftauchen und Ted zerfleischen). Jetzt geht es in die Küche, wo du mit der Dienstmagd sprichst. Gehe auf keinen Fall auf ihr Angebot ein, mit ihr zu schlafen, sondern lehne immer ab. Irgendwann wird sie dir sagen, dass der Ofen kaputt ist. Betrachte den Ofen links daneben und repariere ihn mit dem „Use“-Befehl. Sprich die Magd zweimal an. Untersuche die zweite Tür in diesem Zimmer, um festzustellen, dass diese verschlossen ist. Kehre zurück in die Gruft und drücke an der Fackel rechts, um einen Geheimgang zu offenbaren (immer, wenn du dorthin zurückkehren willst, musst du die Fackel drücken). Untersuche den magischen Kreis und sprich mit der Hexe. Gehe auch hier nicht auf das Angebot ein, mit ihr zu schlafen, sondern drohe ihr, sie zu töten.

Betritt erneut Ellens Schlafzimmer. Mit dem darauf erscheinenden Teufel sprichst du erst einmal und dann noch einmal mit Ellen. Gehe in das Schlafzimmer der Stiefmutter und lies das Buch „Double, Double, Toil and Trouble“. Mit dieser Erkenntnis bewegst du dich zurück zur Hexe (durch den Geheimgang in der Gruft) und sagst diesen Zauberspruch auf: „Kalla Ingma Thacko“. Nimm die Kreide und benutze diese am magischen Kreis, um den Dämon Surgat zu rufen. Sprich mit ihm und bitte ihn, die Tür zum Zimmer der Dienstmagd zu öffnen (das ist die verschlossene Tür in der Küche), daraufhin gibst du ihm die Scherbe. Laufe also zum Zimmer der Dienstmagd, das nun offen sein sollte, und betrachte alles hier, besonders das Poster an der Wand.

Zurück in Ellens Schlafzimmer sprichst du erst mit dem Teufel und sagst, dass er lügt. Sprich jetzt auch mit dem Engel und kehre ins unbekannte Schlafzimmer zurück. Lies noch einmal Dantes „Göttliche Komödie“, um den Spiegel zu finden. Gib diesen Spiegel Ellen und benutze den Spiegel danach mit dem Teufel. Daraufhin wandert Ellens Seele in den Himmel und der Engel erscheint. Beachte seine Warnung und laufe in die Gruft, von dort aus in den geheimen Raum. Benutze jetzt den Spiegel am magischen Kreis und bitte Surgat, das Tor zur Oberfläche („surface world“) zu öffnen.
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14473
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: I have no mouth, and I must scream - Komplettlösung

Beitrag von Hirschi » Di 11. Feb 2014, 16:10

{INTEXT2}


Anmerkung:
Es gibt mehrere Wege, dieses Kapitel und somit das Spiel zu beenden. Ich beschreibe hier den Weg zum besten Ende.
Am Anfang mag dieser Level verwirrend erscheinen, doch der Weg ist ziemlich linear. Die Figuren werden zu Beginn immer am selben Ort erscheinen, von hier aus geht es entweder nach links oder rechts weiter. Es ist egal, welchen Weg man nimmt, da man am Ende wieder am Anfangsort landet (der Level ist wie ein Kreis aufgebaut).

Wähle zuerst Nimdok und gib am Computer das Passwort „1945“ ein, um eine Brücke erscheinen zu lassen. Bewege dich über genau diese und benutze am magischen Kreis das Totem der Beschwörung („Summoning“), um Surgat zu rufen. Gehe erst einmal alle Gesprächsoptionen durch. Er wird dich bitten, ihm das Totem der Entropie („Entropy“) zu geben bzw. zu aktivieren, was du auf jeden Fall verneinen solltest. Aktiviere danach das Totem des Mitgefühls („Compassion“), damit zwei KIs erscheinen. Sprich mit diesen und laufe zum Anfangsbereich zurück. Du musst jetzt das Gebiet finden, in dem fünf Schädel auf dem Boden in einem Halbkreis liegen. Du kannst entweder nach links oder nach rechts gehen (wie gesagt ist dieses Gebiet wie ein Kreis aufgebaut), doch nach rechts geht es schneller. Nimm den mittleren Schädel (das wird Nimdok wehtun) und danach die Hand. Nach einem kurzen Gespräch erscheint eine Energiesäule. Benutze das Totem des Zugangs („Access“) und töte Nimdok, indem du ihn die Säule mehrmals anfassen lässt (durch den „Use“-Befehl).

Nimm jetzt Ted und laufe zu dem Bereich mit den Schädeln zurück. Nimm den rechten Schädel (auch das wird Ted schaden) und danach die Fernbedienung an dich. Laufe nach rechts zu zwei Gargoyles und benutze die soeben gefundene Fernbedienung an einem der Gargoyles. Daraufhin erscheint eine weitere Energiesäule, an der du das Totem der Tapferkeit („Gallantry“) benutzt. Töte auch Ted, indem du ihn mehrmals die Säule anfassen lässt.

Weiter geht’s mit Gorrister. Laufe nach links zum Bereich mit einem Projektor und benutze ihn, um ihn zu aktivieren. Laufe jetzt nach rechts weiter, bis du drei Behälter findest. Benutze auch hier die Maschine und lass zuerst die Energiesäule erscheinen, danach aktivierst du den dritten Behälter. An Glynis benutzt du das Totem des Lebens („Life“) und kannst Gorrister gleich danach töten, indem du die Säule mehrmals berührst.

Nun nimmst du Benny und läufst mit ihm zum Bereich mit dem Projektor, den kurz zuvor Gorrister aktiviert hat. Betrachte Manya und sprich mit ihr. Benutze das Totem der Liebe („Love“) und töte Benny, indem du die Säule mehrmals berührst.

Endspurt mit Ellen. Laufe nach rechts zum Bereich mit den Schädeln und nimm den linken Schädel (auch Ellen wird es wehtun), damit du den Edelstein aufnehmen kannst. Laufe zweimal nach links und benutze den Edelstein beim Loch, um eine weitere Energiesäule aufzurufen. An dieser benutzt du das Totem des Heldenmutes („Valor“) und gehst zurück nach links. Bewege Ellen über die Brücke und sprich mit der KI, danach zurück zum Anfangsbereich und von dort nach rechts weiter. Du musst so weit nach rechts gehen, bis du zum „Ich“ („Ego“) gelangst (das ist ein rotes Gesicht mit Hörnern). Weck es auf und sprich mit ihm. Gehe alle Gesprächsoptionen durch, aber frage es nicht, ob es dich verletzt, sondern beende das Gespräch. Benutze jetzt das Totem der Vergebung („Forgiveness“) mit ihm und gehe zurück nach links bis zum „Über-Ich“ („Super-Ego“), das ist das blaue Gesicht. Wieder solltest du ihn alles fragen, außer, ob es dich verletzt. Benutze dann das Totem der Klarheit („Clarity“). Laufe nun den ganzen Weg bis zum „Es“ („Id“) und verhalte dich in diesem Gespräch genauso wie bei den anderen. Benutze das Totem des Mitgefühls („Compassion“) und kehre den ganzen Weg zurück zum Anfangsbereich. Laufe noch einmal über die Brücke und sprich mit den anwesenden „Leuten“. Aktiviere dann das Totem der Entropie („Entropy“).


{INTEXT2}




{INTEXT2}


Das Spiel lässt sich auch mit anderen, schlechteren Enden durchspielen. Folgendes musst du dafür tun:

1. Spiele das komplette letzte Kapitel nur mit Nimdok durch.
2. Deaktiviere nur das „Ich“ („Ego“), wie es die KI von dir verlangt.
3. Lass alle Figuren sterben, indem du eine beliebige Energiesäule mehrmals anfasst. Je nachdem, welche Figur zuletzt stirbt (und somit keiner mehr übrig ist), wird diese in ein seltsames Wesen verwandelt, das dazu verdammt ist, die Ewigkeit mit AM zu verbringen. Jede Figur wird zum Schluss etwas anderes sagen.
I chose the language of gratitude

Gesperrt