Dying Light

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14192
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: Dying Light

Beitrag von Hirschi » Mo 29. Feb 2016, 10:01

Bin mit "The Following" durch und kann mich den Lobeshymnen nur anschließen. So muss ein DLC aussehen!

Durch das Fahrzeug wird das Gameplay verändert, statt Parcours in dicht bebauten Städten gibt es nun weite Strecken mit kleineren Siedlungen. Das macht richtig Spaß, der Buggy hat auch einen eigenen Skill Tree und man kann diverse Fähigkeiten freischalten. Z.B. Flammenwerfer (burn, baby, burn!) oder eine Elektro-Falle, die besonders bei Verfolgern nützlich ist, da sie sich nicht so leicht überfahren lassen wie die normalen Zombies. Dann gibts noch Kram wie UV-Scheinwerfer, Benzineffizienz (man muss das Fahrzeug immer volltanken, Benzin findet man oft in herumstehenden Autos oder an Tankstellen), Minenlegen, Nitro, bessere Panzerung...
Das Auto aufzuwerten ist übrigens total einfach. Direkt neben dem "Hauptquartier" gibt es mehrere Felder voller Zombies, durch die man schön durchschrubben kann :mrgreen: Bei Nacht ist es noch besser, da es ja doppelte EXP gibt. Man muss nur ab und an darauf achten, dass die verschiedenen Teile repariert werden, sonst steht man in der Pampa und fährt nur in Schrittgeschwindigkeit. Reparieren kann man sie mit Komponenten, die man wie Benzin in herumstehenden Autos findet, looten ist also Pflicht.

Das Aufleveln geht auch so ganz gut. Wir sind immer bei Nacht zu einer Tankstelle gegangen (Safe House), haben die Übersoldier-Zombies angelockt, mit UV-Licht geblendet und mit der Armbrust einen Headshot, das gibt ordentlich EXP.
Gab es den Bogen und die Armbrust schon im Hauptspiel? Ich weiß es nicht mehr, jedenfalls konnte ich mit dem Bogen nichts anfangen, dafür mit der Armbrust umso mehr. Pfeile und Bolzen lassen sich einfach herstellen.

Die Story fand ich viel besser als die im Hauptspiel. Es geht um eine Sekte, die allen Anschein nach ein Mittel gefunden hat, gegen Zombies immun zu sein. Man muss sich mittels Missionen hocharbeiten und den Leuten helfen, da sie einem anfangs nicht trauen. Später lernt man auch das Oberhaupt, die sog. "Mutter", kennen. Und es gibt sogar zwei Enden - diese werden durch die letzte Entscheidung im Spiel getriggert. Wie im Hauptspiel kann die letzte Mission nicht im Coop gespielt werden.

Durch die weiten Strecken und eine fehlende Schnellreisefunktion ist man gezwungen, viel herumzufahren. Nervig wirds nur, wenn der Buggy irgendwo steckenbleibt. Spielt man im Coop, kann der andere versuchen, es wieder gerade zu biegen (mit vollem Karacho dagegen fahren). Manchmal klappt auch das nicht, dann muss man entweder beim anderen Spieler mitfahren oder zum nächsten Safe House latschen, wo man das Auto herbeirufen kann.
Schade, dass das Auto kein Geschütz hat. Der Mitfahrer kann während der Fahrt nichts tun... anders wärs lustiger gewesen.

Wer das Hauptspiel schon mochte, kann hier bedenkenlos zugreifen.

Noch was: Das Spiel soll noch weiter mit Inhalten versorgt werden, allerdings wurde noch nicht gesagt, worum es sich handeln wird und wie die Preislage aussehen wird.
--> http://www.4players.de/4players.php/spi ... erden.html
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14192
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: Dying Light

Beitrag von Hirschi » Fr 16. Jun 2017, 08:19

Techland gab auf der E3 bekannt, dass man Dying Light noch ein Jahr lang weiter unterstützen wolle. Wir können also mit neuen Locations, Story-Missionen, Gegner, Waffen usw. rechnen - insgesamt soll es noch zehn weitere kostenlose (!) DLCs geben.

Quelle + Video: http://www.consolewars.de/news/84164/dy ... n_content/
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14192
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: Dying Light

Beitrag von Hirschi » Fr 8. Dez 2017, 22:37

Eigenständige Erweiterung namens Dying Light: Bad Blood mit Fokus auf Multiplayer angekündigt:
In Dying Light: Bad Blood wird man mit fünf anderen Spielern in einem Gebiet abgesetzt, das mit Zombies verseucht ist. Jeder Spieler hat das gleiche Ziel, und zwar das Gebiet lebendig zu verlassen, bevor die Nacht einbricht. Allerdings wird man "Blutproben" von Infizierten sammeln müssen, um sich damit einen Platz im Evakurierungshubschrauber kaufen zu können. Je mehr Proben gesammelt wurden, desto mehr Mitspieler können das Gebiet theoretisch verlassen und daher sind auch temporäre Allianzen unter Spielern möglich - jedoch muss jeder Mitspieler selbst den Preis bezahlen und kann ggf. einen anderen Spieler ausnutzen und zum Beispiel die Unterstützung beim Kampf gegen einen Zombie-Boss verwehren. Der Wettlauf gegen die Zeit wird auf dem typischen Parkour-System des Hauptspiels basieren. Waffen wird man als Beute bei der Erkundung des Areals auflesen können.
--> http://www.4players.de/4players.php/spi ... ndigt.html
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14192
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: Dying Light

Beitrag von Hirschi » Mo 11. Jun 2018, 19:44

Dying Light 2 angekündigt *woooooooo*

Diesmal sollen die Entscheidungen des Spielers starke Konsequenzen mit sich ziehen, sowohl für die Story als auch für die Umgebung und die dort lebenden Fraktionen.



Gameplay: https://www.youtube.com/watch?v=Sq2gubqP0Ho
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
Spassbremse666
Administrator
Administrator
Beiträge: 1064
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 22:39
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: Mafia, Half Life
Spielt gerade: Fallout 4

Re: Dying Light

Beitrag von Spassbremse666 » Sa 16. Jun 2018, 09:23

Zum Koop gibt es auch Neuigkeiten, passt mir allerdings gar nicht:
Dying Light 2 werden wir, genau wie den Vorgänger, zusammen mit Freunden erleben können. Das Actionspiel aus der Ego-Perspektive unterstützt sogar einen 4-Spieler-Koop, mit einem kleinen Haken. Denn einer muss die Session hosten und kann die Kollegen nur in seine Spielwelt einladen.
https://www.gamestar.de/artikel/dying-l ... 31159.html


Ich fand den Koop im ersten Teil perfekt, man arbeitet zusammen in der gleichen Welt und macht den gleichen Fortschritt. Dieses "Freunde in die eigene Welt" einladen ist vielleicht ganz nett, aber einfach nur doof für den Mitspieler, der dann fast nichts vom Story Fortschritt hat.

Benutzeravatar
Hirschi
Administrator
Administrator
Beiträge: 14192
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 21:00
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiel: SH, TR, MGS, GTA, AW, DP, K7..
Spielt gerade: Adventures
Wohnort: Funky Town
Kontaktdaten:

Re: Dying Light

Beitrag von Hirschi » So 17. Jun 2018, 09:24

Spassbremse666 hat geschrieben:
Sa 16. Jun 2018, 09:23
Zum Koop gibt es auch Neuigkeiten, passt mir allerdings gar nicht:
Dying Light 2 werden wir, genau wie den Vorgänger, zusammen mit Freunden erleben können. Das Actionspiel aus der Ego-Perspektive unterstützt sogar einen 4-Spieler-Koop, mit einem kleinen Haken. Denn einer muss die Session hosten und kann die Kollegen nur in seine Spielwelt einladen.
https://www.gamestar.de/artikel/dying-l ... 31159.html


Ich fand den Koop im ersten Teil perfekt, man arbeitet zusammen in der gleichen Welt und macht den gleichen Fortschritt. Dieses "Freunde in die eigene Welt" einladen ist vielleicht ganz nett, aber einfach nur doof für den Mitspieler, der dann fast nichts vom Story Fortschritt hat.
Also sorry, aber was soll der Scheiß? Der Coop im 1er war doch, ja wie du sagst, perfekt?! Boah... :roll:

Hier noch eine Neuigkeit: Die Karte wird viermal so groß sein wie die im ersten Teil, außerdem wird es mehrere Enden geben.

Quelle: https://twinfinite.net/2018/06/dying-li ... narrative/
I chose the language of gratitude

Benutzeravatar
SoulCube
Bambis Mama
Bambis Mama
Beiträge: 3309
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 11:42
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: Dungeon Keeper II, Borderlands
Spielt gerade: einiges...
Wohnort: in deinen Träumen

Re: Dying Light

Beitrag von SoulCube » Sa 30. Jun 2018, 11:48

Bin am überlegen mir den ersten T'eil zu holen? Hab bisher Dead Island gespielt, allerdings im SP und es hat anfangs echt verdammt viel Spaß gemacht. Später wurde es dann aber etwas mühsam und wollte es dann nur noch durchhaben. Hab mehrfach gelesen, Dying Ligth soll das bessere Dead Island sein. Könnt ihrs denn empfehlen?

Benutzeravatar
Spassbremse666
Administrator
Administrator
Beiträge: 1064
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 22:39
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiel: Mafia, Half Life
Spielt gerade: Fallout 4

Re: Dying Light

Beitrag von Spassbremse666 » Fr 6. Jul 2018, 18:20

Ich kann es dir auf alle Fälle nur ans Herz legen, für mich ist Dyling Light das beste Zombiespiel, das ich bisher gespielt habe. Zuerst habe ich die Kampagne alleine gespielt, war witzig, die Story hält ganz gut bei der Stange, den richtig großen Spaß hatte ich dann aber mit Hirschi im Coop. Ich würde es aber auch für Solo Spieler empfehlen, tut sogar der Atmosphäre ganz gut.

Deine Erfahrung mit Dead Island kann ich verstehen, hätte ich alleine auch zu monoton gefunden.

Benutzeravatar
Aerias
König des Waldes
König des Waldes
Beiträge: 5702
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:31
Geschlecht: weiblich
Spielt gerade: FF15, Doom
Wohnort: Yharnam
Kontaktdaten:

Re: Dying Light

Beitrag von Aerias » Fr 6. Jul 2018, 20:05

Ich hab mir jetzt mal das Spiel gegönnt. Mit dem DLC...abgesehen davon, dass ich was Orientierung angeht echt noobig bin, macht es doch sehr viel Spaß ._.
Bild

Benutzeravatar
Realmatze
Bambis Mama
Bambis Mama
Beiträge: 3513
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 11:46
Lieblingsspiel: Darksiders/Nier
Spielt gerade: Horizon Zero Dawn

Re: Dying Light

Beitrag von Realmatze » Sa 7. Jul 2018, 20:33

Habs komplett allein gespielt und sehr viel Spaß gehabt, Im Koop kann man auch hin und wieder mal anständig blödsinn machen, aber der Story kann man dabei nicht so gut folgen. Naja, "Story"
Bild

Antworten